Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Stempeljäger haben an zehn Stationen Spaß

Wennigsen Stempeljäger haben an zehn Stationen Spaß

Mit zahlreichen Aktionen hat sich die Gemeinde Wennigsen am Regionsentdeckertag beteiligt. Dabei konnten die Besucher im "Wennigser Wunderpass" an zehn Stationen Stempel sammeln. Als Start- oder Zielpunkt diente für viele Gäste und Einheimische das Museumsfest am Heimatmuseum.

Voriger Artikel
Dorfnachwuchs vergnügt sich für guten Zweck
Nächster Artikel
Musiker spielen in Karlsbad auf

An den unterschiedlichen Stationen hatten die Besucher beim Regionsentdeckertag in Wennigsen viel Spaß.

Quelle: Björn Franz

Wennigsen. Die neunjährige Lena schaute ganz genau hin. Immerhin kann man ja nicht jeden Tag dabei zusehen, wie ein echter Holzkreisel hergestellt wird. „Das ist echt schwierig“, sagte die junge Besucherin des Museumsfestes, die zum Regionsentdeckertag mit ihrer Familie eigens aus Hannover nach Wennigsen gekommen war.

doc6wmjx13u5vo18txh9hn

Fotostrecke Wennigsen: Stempeljäger haben an zehn Stationen Spaß

Zur Bildergalerie

Der Hof des Heimatmuseums war für viele Gäste entweder der Start- oder Zielpunkt auf ihrer Tour durch die Gemeinde, die sich mit zahlreichen Aktionen an der regionsweiten Veranstaltung beteiligte. Während die älteren Besucher sich auf den im Hof aufgebauten Bänken und Tischen die Spezialitäten vom Grill oder vom Kuchenbüfett schmecken ließen, tobten die Kinder auf der Hüpfburg oder machten sich ein Stockbrot.

Viele von ihnen hatten sich diese Stärkung auch schon redlich verdient. An den einzelnen Aktionen hatten sie fleißig Stempel für den „Wennigser Wunderpass“ gesammelt. An insgesamt zehn Stellen zwischen Klosterkirche und Heimatmuseum konnte man die Stempel am Sonntag erhalten. Und wer den Pass voll hatte, konnte sich sogar über eine kleine Überraschung freuen.

Während sich viele erwachsene Besucher im Schatten des Klosterkirche bei einer der kostenlosen Führungen die Sonnenuhr erklären ließen, begeisterte die jungen Stempelsammler vor allem die Miniatureisenbahn in der Grundschule. Dort hatten die Modelleisenbahnfreunde aus Langreder eine beeindruckende Landschaft aufgebaut. Und auch Lena stand mit großen Augen vor der liebevoll gestalteten Landschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de