Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jugendfeuerwehren geben alles
Umland Wennigsen Nachrichten Jugendfeuerwehren geben alles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 10.05.2017
Die Jugendlichen müssen im Wettbewerb eine Saugleitung kuppeln. Quelle: Elena Everding
Wennigsen

Die Jugendfeuerwehr Degersen steht bereit: Von der Gruppenführerin kommt der Einsatzbefehl, dann muss es schnell gehen. Die 10- bis 16-Jährigen sollen innerhalb von acht Minuten eine Wasserversorgung herstellen, doch dabei gibt es verschiedene Hindernisse und Schwierigkeiten. Saugrohr gekuppelt, Schläuche gelegt - geschafft.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen. "Im B-Teil müssen die Jugendlichen eine Runde um den Sportplatz laufen und dabei unter anderem Schläuche aufrollen", erklärt Wennigsens stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart Marcel Ryback. Für jeden Fehler gibt es Abzüge von den Punktrichtern, etwa wenn der Schlauch nicht ordentlich gerollt ist.

Ryback hat den Wettbewerb in diesem Jahr für vier Kommunen organisiert, "sonst würde sich das mancherorts nicht lohnen". Er findet alle zwei Jahre statt. Die nächste Ebene ist der Bezirk, so geht es dann weiter bis hoch zur Bundesebene.

Die Ergebnisse der erster Runde: Die Jugendfeuerwehr aus Everloh erzielte die meisten Punkte und schaffte den ersten Platz. Außerdem weiter sind die Jugendfeuerwehren Gehrden, Bredenbeck/Egestorf, Degersen, Wennigsen, Linderte, Weetzen, Seelze und Velber. 

Fotostrecke Wennigsen: Jugendfeuerwehren geben alles

Von Elena Everding

Holocaust-Zeitzeuge Sally Perel war am Freitag in der Sophie-Scholl-Gesamtschule zu Gast und las aus seiner Biografie "Ich war Hitlerjunge Salomon". Darin erzählt er, wie er trotz seiner jüdischen Wurzeln dem Holocaust entkam, indem er als Josef Perjell der Hitlerjugend beitrat.

08.05.2017

Die Erweiterung des Corvinus-Zentrums kommt gut voran: Das Fundament für den Anbau an den Kindergarten ist bereits fertig. Die Märker Strolche bekommen eine zweite Gruppe, die Nachfrage nach Kita-Plätzen im Ort ist groß.

08.05.2017

10.000 Euro hat der Lions Club Calenberger Land mit seinem Adventskalender eingenommen - und reicht das Geld nun an Projekte für Kinder und Senioren weiter. "Wir wollen vor Ort Gutes tun", sagte Projektkoordinatorin Karola Bernhards bei der Spendenübergabe im Seniorendomizil Deisterblick in Wennigsen.

08.05.2017