Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 400 Gäste feiern beim Fest der Kulturen
Umland Wennigsen Nachrichten 400 Gäste feiern beim Fest der Kulturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.08.2017
Knapp 400 Gäste tanzen und feiern beim Kleinen Fest der Kulturen. Quelle: Marcel Sacha
Wennigsen

"Im vergangenen Sommer hatten wir etwas über 200 Besucher", erklärte Jürgen Welk von der Initiative, die sich seit einigen Jahren in der Flüchtlingshilfe engagiert. Daher könne er mit dem Verlauf der Veranstaltung, die die Ehrenamtlichen gemeinsam mit dem Ortsverband der Johanniter-Unfall-Hilfe organisierten, "einfach rundum zufrieden" sein.

Nicht nur die Anzahl der Gäste, auch die Länge des Büffets war im Vergleich zum Vorjahr noch einmal angewachsen. Über 13 Meter erstreckte sich eine vielfältige kulinarische Auswahl an Speisen aus den verschiedensten Ländern der Welt. Dass diese große Auswahl den Gästen des Festes zur Verfügung stand, sei den Flüchtlingen zu verdanken, sagte Welk. Immer wieder kamen Familien mit großen Schüsseln ihrer selbstgemachten Köstlichkeiten, die sie der Allgemeinheit anbieten wollten - mit Erfolg. "Innerhalb von drei Stunden war nahezu alles verputzt", sagte Welk.

Den Höhepunkt erreichte die Stimmung, als die Bantorfer Band "Sound of Hope" - früher unter dem Namen "Nachbarn musizieren" bekannt - den Gästen mit ihren orientalischen Klängen einheizte. Viele hielt es dabei nicht mehr auf ihren Sitzen, sodass sich Deutsche und Migranten spontan an die Hand nahmen und gemeinsam den sogenannten Dabke-Tanz zelebrierten. "Ein Tanz, der in der gesamten arabischen Welt beheimatet ist", erläuterte Welk.

Besonders erfreut zeigten sich die Organisatoren über den Anteil der Einheimischen unter den Feiernden. Wie Welk berichtete, seien bei der Premiere etwa 30 Prozent der Gäste Deutsche gewesen. "Dieses Mal war es ungefähr die Hälfte", sagte er. Dadurch habe er viele neue Leute kennen gelernt, freute sich auch Hamo Kalo. "Es ist toll, wie freundlich die Leute zu uns sind", sagte der Flüchtling. "Wir tanzen und lachen gemeinsam. Die Nation ist dabei egal."

Fotostrecke Wennigsen: 400 Gäste feiern beim Fest der Kulturen

Von Marcel Sacha

Unbekannte Täter haben am Donnerstag oder Freitag einen Einbruchversuch in der Wennigser Hirtenstraße unternommen. Ein 19-jähriger Wohnungsinhaber stellte an seiner Eingangtür frische Hebelspuren fest, die in der Zeit zwischen 17. August, 15.30 Uhr, und 18. August, 17.30 Uhr, entstanden sein müssen.

Björn Franz 20.08.2017

In den vergangenen Tagen war Ute Plack bereits fleißig. Die 74-Jährige, in Wennigsen als Expertin für Pilze bekannt und geschätzt, hat im Deistervorland viele Pilze gesammelt – insgesamt 18 verschiedene Sorten. Ihr Wissen gibt sie demnächst wieder an Interessierte weiter bei den Pilzentdeckertouren.

07.09.2017

Seit rund zehn Jahren haust ein Marder unter dem Dach der Grundschule Bredenbeck und gefährdet durch an den Wänden herunterfließende Exkremente laut Schulleiterin Tatjana Seidensticker die Gesundheit der Schüler. Ein Abschuss des Raubtiers blieb bislang aus. Nun will die Gemeinde handeln.

07.09.2017