Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Frank Dummer ist neuer Vorsitzender der Verkehrswacht
Umland Wennigsen Frank Dummer ist neuer Vorsitzender der Verkehrswacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 15.03.2019
Der scheidende Vorsitzende Karl-Heinz Neddermeier (Zweiter von links) übergibt symbolisch das Lenkrad an Gerhard Finger (von links), Gertrud Völkel, Frank Dummer und Werner Guder. Quelle: Gerko Naumann
Wennigsen/Barsinghausen/Gehrden

Die Verkehrswacht Calenberger Land hat einen neuen Vorsitzenden: Bei der Jahresversammlung am Donnerstagabend in der Gaststätte Möllerburg in Degersen wurde Frank Dummer von den Mitgliedern einstimmig gewählt. Er löst Karl-Heinz Neddermeier ab, der den Verein fünf Jahre lang geführt hatte. Gleichzeitig wurde Neddermeier für seine Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Frank Dummer ist neuer Vorsitzender der Verkehrswacht Calenberger Land. Er löst Karl-Heinz Neddermeier ab, der zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.

Dummer wird im Vorstand künftig von den stellvertretenden Vorsitzenden Gerhard Finger (Gehrden) und Renate Borrmann (Wennigsen) unterstützt. Der 50-Jährige selbst kommt aus Barsinghausen, damit sind an der Spitze alle drei Städte und Gemeinden vertreten, aus denen die Mitglieder des Vereins stammen. Geschäftsführer Werner Guder wurde ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Schatzmeisterin Gertrud Völkel – die kommissarisch auch den Posten der Schriftführerin bekleidet.

Neuer Vorsitzender kennt sich auf Straßen aus

Der neue Vorsitzende bedankte sich nach der Wahl für das Vertrauen. Er wolle die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fortsetzen, sagte Dummer. „Wir wollen den Verkehr sicherer machen. Mit jedem Unfall, den wir vermeiden können, haben wir gewonnen“, sagte Dummer. Er selbst sei 27 Jahre lang als Lastwagenfahrer „auf den Straßen Europas unterwegs“ gewesen. Mittlerweile arbeitet Dummer bei einer Spedition als Ausbilder für Lastwagen- und Gabelstaplerfahrer. Zudem engagiert er sich seit 27 Jahren bei der Feuerwehr in Barsinghausen.

Zuvor hatte Neddermeier letztmalig auf die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr zurückgeblickt. Vor allem die Präventionsarbeit sei den Verantwortlichen der Verkehrswacht wichtig gewesen. Mit 600 Euro bezuschusste der Verein Geschwindigkeitsmessageräte, die für die Ortschaften Ditterke und Everloh angeschafft wurde. Außerdem verteilten die Mitglieder gelbe Sicherheitskragen an Jungen und Mädchen in Kindergärten. Anschließend zeichnete Neddermeier – quasi als letzte Amtshandlung – Fritz Kruse aus Groß Munzel aus, der seit 60 Jahren unfallfrei als Autofahrer unterwegs ist.

Karl-Heinz Neddermeier ehrt Fritz Kruse aus Groß Munzel, der seit 60 Jahren unfallfrei im Auto unterwegs ist. Quelle: Gerko Naumann

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Barsinghausen Barsinghausen/Wennigsen/Gehrden/Ronnenberg - Das ist am Wochenende im Calenberger Land los

Kino in den Dörfern, Improtheater in Benthe und zahlreiche Konzerte: Auch dieses Wochenende ist viel los im Calenberger Land. Hier ein paar Tipps.

15.03.2019

50 Kinder kommen zur Zeit nach der Schule ins Meriba, um in der Kinderkantine zu essen und anschließend zu spielen. Dank einer Spende sollen nun die Kreativangebote ausgeweitet werden.

17.03.2019

An der Grundschule Bredenbeck haben Viertklässler aus Alltagsgegenständen einzigartige Kunstwerke gestaltet. Begleitet wurde das Projekt von der Kulturwissenschaftlerin Agnes Bube aus Hannover.

14.03.2019