Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Klein Heidorner Straße wird gesperrt
Umland Wunstorf Klein Heidorner Straße wird gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 06.07.2018
Am Freitag wird auf der Klein Heidorner Straße an der Bushaltestelle Senator-Meier-Straße gearbeitet. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

Der Einmündungsbereich der Klein Heidorner Straße an der Neustädter Straße wird wegen der laufenden Bauarbeiten ab Montag, 9. Juli, für den Verkehr voll gesperrt. Deshalb werden auch mehrere Linien der Regiobus über Neustädter Straße und Senator-Meier-Straße umgeleitet.

Für die Linien 710, 711, 715 und 835 bedeutet das, dass die eigentlichen Haltestellen Senator-Kraft-Straße und Senator-Meier-Straße in beiden Fahrtrichtungen nicht bedient werden können. Für letztere wird eine Ersatzhaltestelle an der gleichnamigen Straße kurz vor der Einmündung in die Klein Heidorner Straße eingerichtet. Passagiere aus dem Einzugsbereich der Haltestelle Senator-Kraft-Straße sollen auf den Halt Alter Stadtbahnhof ausweichen.

Die Regiobus-Linie 701 fährt über Neustädter Straße, Tulpenstraße und Senator-Meier-Straße und lässt die Haltestellen Senator-Kraft-Straße, Senator-Meier-Straße und An der Sandgrube aus. Die Fahrgäste können hier als Alternativen außer dem Alten Stadtbahnhof auch noch eine Ersatzhaltestelle an der Senator-Meier-Straße nach der Einmündung der Tulpenstraße nutzen.

Diese Regelung wir voraussichtlich bis Sonntag, 22. Juli, bestehen, wenn die Arbeiten wie geplant vorankommen.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Oktoberfest in Kolenfeld erhält ein neues Konzept. Die Sause am 27. Oktober steht allen Besuchern offen. Gefeiert wird im Zelt auf dem Schützenplatz.

05.07.2018

Die Hagenburger Schützenkönige Jannik Samel, Silke Auhage und Kira Ventur stehen fest. Jetzt kann das dreitägige Schützenfest beginnen.

08.07.2018

Die Arbeitsgruppe, die Zukunftsvorschläge für das Areal aus Freibad und Jahnsportplatz erarbeitet, könnte Ende des Jahres erste Ergebnisse in der Öffentlichkeit präsentieren.

08.07.2018