Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Angebote für ältere Generation gebündelt
Umland Wunstorf Angebote für ältere Generation gebündelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 13.09.2018
Die Aussteller des Events 50+ sehen sich die Veranstaltungsfläche an der Stadtkirche an. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

Nach dem Muster des Kinder- und Jugendtages werden beim ersten Event50+ am Sonnabend, 15. September, erstmals Angebote präsentiert, die Ältere in Wunstorf in Anspruch nehmen können. Das Mehrgenerationenhaus und das Bewegungsnetzwerk 50 plus organisieren das Fest gemeinsam mit der Stadt, dem Arbeitskreis Senioren, dem Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf, dem Kneipp-Verein und dem Sportring.

Rund um die Stadtkirche werden viele Vereine und Institutionen informieren. Mit Aktionen sollen die Besucher einen möglichst konkreten Eindruck bekommen können. Die rund 30 Aussteller engagieren sich unter allem in der Freizeitgestaltung, im Sport, für Gesundheit und Prävention. Dabei geht es nicht in erster Linie um die gewerblichen Anbieter.

Die Messe wird von 11 bis 16 Uhr geöffnet sein Zwischen Kirche und Rathaus gibt einen Rollatorparcour und einen größeren Stand der Verkehrswacht Celle, die einen Rettungssimulator mitbringt. An der Stadtsparkasse wird der Kneipp-Verein sich postieren und zum Boule einladen. Auch Segway-Fahrten können ausprobiert werden. Im Bereich bis zum Ratskeller werden außerdem unter anderem Johanniter und Feuerwehr, die Tafel, die Diakonie, der Hospizdienst Dasein, der ADFC und der Tauschring Stände aufbauen.

Ansprechpartner für das Event50+ sind Dorothea Manthey vom Mehrgenerationenhaus, Telefon (05031) 9503960, und Jörg Albrecht von der Stadt, Telefon 10 14 56.

Johanniter laden für Sonntag ein

Am Sonntag, 16. September, legen die Johanniter mit einer ähnlichen Veranstaltung nach: Wie kann ich auch im Alter aktiv bleiben? Welche Angebote gibt es im Gesundheitsbereich? Und was kann ich jetzt schon tun, um später abgesichert zu sein? Diesen Fragen wollen siezwischen 10 und 16 Uhr in ihre Dienststelle am Düendorfer Weg 9a nachgehen und bitten zu einem Info- und Aktivitätenmarkt. Ein breites Netzwerk aus Partnern sorgt für Abwechslung.

Auf der Bühne gibt der Voice! Chor Klassiker und Zeitgenössisches zum Besten. Außerdem treten unter anderem die Wunstorfer Auetaler auf. Um das Älterwerden in Wunstorf geht es bei der Podiumsdiskussion mit den sozialpolitischen Sprechern der Fraktionen im Stadtrat, moderiert von Monika Stadtmüller vom Seniorenbeirat der Region Hannover. Außerdem warten Mitmachaktionen wie Gedächtnistraining und Erste Hilfe für Senioren auf die Besucher.

Währenddessen bieten Stände Informationen zu Naturheilkunde, Pflegeleistungen, Seniorenreisen, Ehrenamt und vielem mehr an. Die Polizei gibt Tipps zu Sicherheitsthemen, und in Einzelgesprächen können sich die Gäste zu Pflegegraden und Patientenverfügungen beraten lassen. Anja Hartmann, stellvertretende Dienststellenleiterin des Ortsverbandes, sagt: „Wir möchten den Bürgern in Wunstorf ein Forum bieten. Sie können sich informieren, schauen, was hier möglich ist, aber auch Dinge ausprobieren und erfahren.“ Der Eintritt ist frei.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der MTV Großenheidorn und der SC Steinhude bieten Älteren zwei Seminare an, mit denen ihr Alltag sicherer werden soll.

10.09.2018

In der Stadtkirche ist am Sonntag die Ausstellung „Ihre Stimme zählt“ von Annette Wendt eröffnet worden. Sie ist dort bis zum 29. September zu wählen.

10.09.2018

Der Schaumburger Landrat ist bei einer Wahl ohne Gegenkandidaten mit 84,7 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden. Die Wahlbeteiligung war niedrig.

10.09.2018