Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Jugendliche wählen ihr Parlament neu
Umland Wunstorf Jugendliche wählen ihr Parlament neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 09.01.2019
Diese Jugendlichen wurden Anfang 2017 ins Jugendparlament gewählt. Nun werden ihre Nachfolger gesucht. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

Die Wunstorfer Jugend wählt von Montag, 18. bis Donnerstag, 21. Februar ihre Vertretung neu. Wer für die nächsten zwei Jahre dem Jugendparlament angehören möchte, hat noch bis Donnerstag, 17. Januar, 18 Uhr, die Möglichkeit, einen Bewerbungsbogen im Rathaus einzureichen. Die Jugendpflege hat am Mittwoch begonnen, in den Schulen noch einmal für die Wahl und Kandidaturen dafür zu werben.

Offiziell eingegangen sind bisher nämlich erst vier Bewerbungen. „Nach den Erfahrungen ist es aber wohl normal, dass alle das erst last minute abgeben“, sagt Burak Özkardes von der Jugendpflege. In den Klassen hätten sich viele Jugendliche interessiert gezeigt und sogar erste Vorschläge für Projekte gemacht. „Und vom bisherigen Jugendparlament wollen einige auch wieder antreten.“

Jugendliche sollen Meinung einbringen können

Das Jugendparlament besteht aus bis zu 17 Mitgliedern. Wählen und kandidieren dürfen alle Jugendlichen, die mindestens 13 Jahre alt sind und im Wahljahr höchstens 18 werden. Gegründet wurde es, damit die Jugendlichen ihre Meinung zu kommunalpolitischen Themen einbringen können, die sie betreffen. Außerdem dürfen sie auch eigene Initiativen einbringen. Als Jugendbürgermeisterin hat bisher Lareen Marie Bernhardt die Sitzungen geleitet.

In der Oktober-Sitzung haben bisherige Jugendparlamentarier schon Rückschau gehalten. Dabei wurde klar, dass die Arbeit über die eigentlichen Plenumssitzungen hinausgegangen ist. Denn mit dem Jugendzentrum Bau-Hof haben sie Filmvorführungen und Partys, mit dem Projekt Kurze Wege unter anderem die U-18-Wahl organisiert. Auch am Schützenfest, dem Neubürgerempfang und dem Kinder- und Jugendtag hat das Jugendparlament sich beteiligt. In der bisherigen Zusammensetzung trifft sich das Gremium sich am Montag, 4. Februar noch einmal.

Wahllokal wandert durch die Schulen

Alle Kandidaten für die nächste Wahlperiode sollen sich eine Woche nach dem Ende der Bewerbungsfrist das erste Mal im Rathaus treffen. Während der Wahlwoche sollen Wahllokale zunächst im Schulzentrum Steinhude, dann in der Evangelischen IGS, in der Barne und im Hölty-Gymnasium eingerichtet werden. Auch im Rathaus und per Briefwahl können die Jugendlichen ihre Stimme abgeben. Wer Wählen darf, bekommt vorher eine Benachrichtigungskarte. Das Ergebnis soll wieder auf einer Wahlparty im Jugendtreff Kurze Wege bekannt gegeben werden. Die erste Sitzung ist für Montag, 25. März geplant.

Weitere Informationen gibt die Jugendpflege unter Telefon (05031) 101470. Der Bewerbungsbogen ist unter jpw.wunstorf.de/jugendparlament zu finden.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Messe, Feste, Empfang: Das sind die wichtigsten Termine in Wunstorf für 2019. Besonders sind dabei die Feiern zu 777 Jahre Bokeloh.

09.01.2019

Die Gemeinde Hagenburg will bis Herbst ihren Rahmenplan für die Ortskernsanierung vorlegen. Die erste Rate des Fördergeldes ist bereit bewilligt.

12.01.2019

Auf der B 441 ist am Dienstagabend ein Toyota Lexus ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer und seine beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt.

12.01.2019