Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Tierheim sucht Bleibe für scheue Katzen
Umland Wunstorf Tierheim sucht Bleibe für scheue Katzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 09.12.2018
20 scheue Katzen und Kater brauchen ein neues Zuhause. Quelle: Foto: privat
Klein Heidorn

Im Tierheim Wunstorf herrscht eine Katzenschwemme. 20 Katzen und Kater brauchen ein Zuhause. Die Tierschützer suchen dringend neue Besitzer für die Vierbeiner. „Auf der Internetseite haben wir im Moment nur wenige Katzen veröffentlicht. Das liegt daran, dass wir noch keine der ganz scheuen Tiere vorstellen wollen“, sagt Ralf Klänhammer vom Tierschutzverein.

Die etwa einjährigen Tiere sind aufgrund einer Kastrationsaktion des Landes Niedersachsens und des Deutschen Tierschutzbundes ins Tierheim gekommen. Sie sind sehr scheu, weil sie anscheinend lange Zeit draußen gefüttert und versorgt worden sind. „Die Katzen, die bei uns leben, sind schon zutraulicher und wahrscheinlich den Kontakt mit Menschen gewöhnt. Die älteren und wilderen Katzen haben wir an den Platz zurückgebracht, wo wir sie eingefangen haben“, beschreibt er die Situation.

Katzenschwemme im Tierheim Wunstorf: 20 scheue Katzen und Kater brauchen ein neues Zuhause. Quelle: privat

Wer sich für eine oder mehrere der Katzen interessiert, sollte geduldig im Umgang mit Tieren sein und ihnen Freilauf bieten können. Allerdings müssten die neuen Besitzer akzeptieren, dass die neuen Mitbewohner nicht wirklich zahm werden, darauf weist der Tierschutzverein hin. Die Angestellten des Tierheims geben unter Telefon (0 50 31) 6 85 55 gerne Auskunft. Die Katzen können während der Öffnungszeiten besucht werden. /row

Von Robin Witt und Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Integrationsbeirat ist seine Geschäftsführerin Dorothea Diestelmeier am Mittwoch in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie bilanzierte, die Gründung dieses Gremiums habe sich gelohnt.

08.12.2018

Das Ende des Kaliabbaus in Sigmundshall nehmen die Kirchengemeinden des Butteramts und Bokelohs Ortsbürgermeister Matthias Waterstadt zum Anlass für eine Prozession und einen Gottesdienst.

08.12.2018

Der Hagenburger Jörg Zwschetzsche soll für die CDU bei der Wahl des Samtgemeindebürgermeisters für Sachsenhagen antreten. Gewählt wird wohl gleichzeitig mit der Europawahl.

08.12.2018