Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Kunsthandwerker bieten ihre Unikate an
Umland Wunstorf Kunsthandwerker bieten ihre Unikate an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 25.07.2018
Kunsthandwerker kommen wieder in das Scheunenviertel und bringen Vielfältiges mit. Quelle: privat
Anzeige
Steinhude

Die Auswahl an handgefertigten Produkten ist groß, die Angebotspalette reicht vom Klassisch-Traditionellen bis hin zu modernen Designs. Die Künstler und Kunsthandwerker, die am Sonnabend und Sonntag, 28. und 29. Juli, im Steinhuder Scheunenviertel ihre Waren anbieten, bringen sowohl ausgefallene Einzelstücke wie auch selbst entwickelte Kleinserien mit. Verarbeitet werden unterschiedliche Materialien, Farben und Formen.

Mit dabei ist auch Marion Eggert mit ausgefallener Kinder- und Damenmode. Beton- und Glasmosaikskulpturen hat Jutta Vogelsberger an ihrem Stand. Schmuckunikate finden Besucher bei Werner Tänzer. Yvonne Krawitz präsentiert Sandsteinarbeiten. Gezeigt werden außerdem Gartendekorationen aus Kupfer und Eisen, schwungvolle Gegenstände aus mundgeblasenem Glas, ausgesuchter Schmuck aus Gold, Silber und Leder, Patchworkarbeiten und handgesiedete Seifen. Auch ein Aussteller mit koptischen Buchbindearbeiten und Unikaten aus Steinzeugkeramik gehören zum Angebot.

„Gern kommen die Künstler auch mit den Besuchern ins Gespräch und erläutern ihnen den Entstehungsprozess ihrer Werke. Individuelle Wünsche können ebenfalls berücksichtigt werden“, kündigt Veranstalter Wolfgang Posorski an. Der Markt ist am Sonnabend von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leichte Verletzungen hat sich eine 32-jährige BMW-Fahrerin in Höhe der Schloß Ricklinger Leinebrücke zugezogen, als ein loser Autoreifen gegen ihr Fahrzeug prallte.

24.07.2018

Die Wortwahl wird schärfer: Betriebsrat und SPD-Politiker kritisieren K+S, weil die Auflösung des Betriebes Sigmundshall „wenig transparent“ laufe und der Konzern eigene Aussagen nicht einhalte.

27.07.2018

Aus noch ungeklärter Ursache hat sich ein Autofahrer am Dienstagnachmittag auf der K 333 mit seinem Wagen überschlagen. Die Polizei befreite den Mann. Er kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus.

24.07.2018
Anzeige