Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wind wirft Bäume um - auch Bus in den Weg

Wunstorf Wind wirft Bäume um - auch Bus in den Weg

Kräftige Sturmböen haben am Mittwochmittag Bäume im Stadtgebiet umkippen lassen und Feuerwehreinsätze ausgelöst. In Bokeloh war gegen 12.15 Uhr ein Baum so auf die Alte Dorfstraße gestürzt, dass ein Linienbus warten musste.

Voriger Artikel
Polizeichef verlässt das Kommissariat
Nächster Artikel
Schräger Humor mit den Willnowskys

Der Maibaum in Klein Heidorn ist Opfer des Sturms geworden.

Quelle: Feuerwehr Wunstorf

Wunstorf. Der Baum wurde entfernt, zwei andere gefährdete beseitigten die Feuerwehrleute mit Hilfe der Drehleiter. "Dadurch war die Wartezeit für den Verkehr relativ lang", sagte Feuerwehrsprecher Marcel Nellesen.

In Klein Heidorn kippte der Maibaum um, auch am Ostenmeer in Steinhude gab es einen Sturmschaden: Ein Baum stürzte so um, dass die oberirdische Telefonleitung und eine Laterne beschädigt wurden. Dieser Einsatz dauerte für die Feuerwehr am frühen Abend noch an. In der Kernstadt musste ein Baum entfernt werden, der bei Gut Düendorf umgeweht worden war. Später kam auch noch ein Baum zwischen L 392 und Autobahn bei Kolenfeld dazu.

doc6wo75gvem0w7h90ahpp

Fotostrecke Wunstorf: Wind wirft Bäume um - auch Bus in den Weg

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten