Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wind wirft Bäume um - auch Bus in den Weg
Umland Wunstorf Nachrichten Wind wirft Bäume um - auch Bus in den Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.09.2017
Von Sven Sokoll
Der Maibaum in Klein Heidorn ist Opfer des Sturms geworden. Quelle: Feuerwehr Wunstorf
Anzeige
Wunstorf

Der Baum wurde entfernt, zwei andere gefährdete beseitigten die Feuerwehrleute mit Hilfe der Drehleiter. "Dadurch war die Wartezeit für den Verkehr relativ lang", sagte Feuerwehrsprecher Marcel Nellesen.

In Klein Heidorn kippte der Maibaum um, auch am Ostenmeer in Steinhude gab es einen Sturmschaden: Ein Baum stürzte so um, dass die oberirdische Telefonleitung und eine Laterne beschädigt wurden. Dieser Einsatz dauerte für die Feuerwehr am frühen Abend noch an. In der Kernstadt musste ein Baum entfernt werden, der bei Gut Düendorf umgeweht worden war. Später kam auch noch ein Baum zwischen L 392 und Autobahn bei Kolenfeld dazu.

Fotostrecke Wunstorf: Wind wirft Bäume um - auch Bus in den Weg

Die vielfältigen Möglichkeiten, die sein Beruf bietet, haben Wunstorfs Polizeichef Dirk Hallmann schon immer gereizt. Anfang Oktober übernimmt er die Leitung der Polizeistation am Raschplatz. "Ich bin der Typ, der immer mal wieder gewechselt ist", sagt Hallmann.

16.09.2017

Der Seglertreff Region Hannover hat mit einem fünftägigen Ostsee-Törn von Großenbrode nach Samsö und zurück die Faszination des Hobbys real erlebt. Für das Winterhalbjahr ist jetzt viel Theorie geplant - mit einem hochkarätigen Vortragsprogramm, unter anderem mit Arved Fuchs.

Sven Sokoll 16.09.2017

Ein besonderes Erlebnis hatten 60 Konfirmanden aus der Stiftsgemeinde bei einem Konfi-Camp zum Reformationsjubiläum in der Lutherstadt Wittenberg. Sie nahmen am letzen der elf Lager teil, die dort seit Mai mit der Unterstützung vieler Freiwilliger angeboten wurden.

Sven Sokoll 16.09.2017
Anzeige