Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Altes Begrüßungsschild wird entfernt
Umland Wunstorf Nachrichten Altes Begrüßungsschild wird entfernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.09.2017
Schon jetzt gehört die in die Jahre gekommene Wunstorfer Visitenkarte am Bahnhof der Vergangenheit an. Eine neue wird es nicht geben. Quelle: Winfried Gburek
Anzeige
Wunstorf

Denn seit einigen Jahren wurde es zunehmend von Sprayern als besonders geeignetes Objekt für ihre Graffiti zweckentfremdet. „Das Schild kommt weg! Es gehört schon jetzt der Vergangenheit an“, so Willi Rehbock kurz und knapp gegenüber dieser Zeitung. Als Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmbH, der Nachfolgeorganisation des ehemaligen Verkehrsvereines Wunstorf, der das Schild aufstellen ließ, ist er für das Schild zuständig.

Aufgrund des Hinweises dieser Zeitung an die Stadtverwaltung, über den desolaten Zustand der städtischen Visitenkarte am Bahnhof, wurde Rehbock mit der Klärung beauftragt. „Mitarbeiter des städtischen Bauhofs werden den Rückbau des Schildes vornehmen.“ Es sei nicht nur in die Jahre gekommen, sondern in seinem Stil „auch nicht mehr so sexy“, so Rehbock weiter. Somit auch nicht mehr geeignet, die Zielgruppen der „Quellengebiete der Gäste am Steinhuder Meer“ zu erreichen. Kosten für eine entsprechende Erneuerung würden besser in zielgerichteten Werbemaßnahmen eingebracht. Zu den Quellengebieten des Steinhuder Tourismus gehören beispielsweise Städte in Nordrhein-Westfalen, außerdem Berlin, Halle, Leipzig, Dresden und Stuttgart. Deshalb stünde derzeit auch keine Alternativplanung für das bisherige Schild zur Diskussion.

Von Winfried Gburek

14 Tiere auf einen Schlag stellt das Tierheim Wunstorf diese Woche vor. Es handelt sich um frisch kastrierte Kaninchenböckchen im Alter zwischen drei Monaten und zwei Jahren.

Kathrin Götze 14.09.2017

Ein neues Angebot, nicht nur für Westernfreunde, macht der TSV Mesmerode: Dort beginnt ein Kurs im Line Dance, einem Showtanz aus den USA, der gern zu Countrymusik vorgeführt wird.

Kathrin Götze 14.09.2017

Knapp 70 Flüchtlinge leben derzeit in Luthe. Die DRK-Flüchtlingshilfe des Ortes hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich um sie zu kümmern und ihnen die Integration zu erleichtern. Dafür benötigt sie nun weitere ehrenamtliche Mitstreiter.

14.09.2017
Anzeige