Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ehepaar Bendlin feiert diamantene Hochzeit
Umland Wunstorf Nachrichten Ehepaar Bendlin feiert diamantene Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 21.02.2018
Hildegard und Anatol Bendlin haben sich beim Jägerball in Wunstorf kennengelernt: Nun feiern sie ihre diamantene Hochzeit. Quelle: Christiane Wortmann
Wunstorf

  Als Anatol Bendlin 1953 seine Hildegard kennenlernt, ist es gleich um ihn geschehen. Beim Wunstorfer Jägerball hat es gefunkt „Ich habe sie in ihrem roten Kleid gesehen und mich in sie verliebt“, verrät der 83-Jährige. Die Liebe der beiden hat bis heute gehalten. Am Donnerstag, 15. Februar, feiern die Bendlins diamantene Hochzeit und können damit auf 60 Ehejahre zurückblicken.

Seitdem sich das Paar kennt, ist es ein Herz und eine Seele. „Die erste Zeit haben wir nur Händchen gehalten und uns gar nicht getraut, durch die Stadt zu gehen“, erinnert sich Hildegard Bendlin an die erste gemeinsame Zeit. Und sie habe immer schon um 22 Uhr zu Hause sein müssen, sagt sie schmunzelnd. Geheiratet haben die Bendlins am 15. Februar 1958, da war sie 22, er 24 Jahre alt.  

Hildegard und Anatol Bendlin haben sich beim Jägerball in Wunstorf kennengelernt: Nun feiern sie ihre diamantene Hochzeit. Quelle: privat

Die ersten Jahre haben die Bendlins noch bei seiner Mutter in Neustadt gelebt, später ging es nach Hannover. Seit Anfang der siebziger Jahre leben die gelernte Hutmacherin und der pensionierte Busfahrer in ihrer Wohnung in der Barne. 

Im Leben der Bendlins gab es viele Höhen, aber auch Tiefen. Die Hochzeit in der Liebfrauenkirche Neustadt, die Feier mit der Familie und die Geburt des Kindes im September 1958 waren glückliche Momente. Aus gesundheitlichen Gründen sei es dann aber bei Sohn Uwe geblieben, sie hätten gern weitere Kinder gehabt, verrät die aufgeweckte Seniorin. Auch für ihren Mann Anatol gab es eine Hiobsbotschaft. Wegen einer schweren Augenerkrankung musste er mit 63 in Rente gehen.

 Leidenschaftlich gerne fahren die Bendlins in den Urlaub. „Ich habe meinen Mann oft bei seinen Fernbusreisen begleitet. Auch heute fahren wir noch viermal im Jahr mit Bus oder Bahn in die Ferien. 33 Mal waren wir schon in Oberstdorf. Für den Sommer ist bereits gebucht“, sagt sie fröhlich. Und wenn sie nicht verreist, baut Hildegard Bendlin auch gern einmal etwas zusammen. „Ich baue gerne Möbel auf. In der Wohnung unseres Sohnes habe ich dabei geholfen“, sagt sie stolz. Seine Frau könne auch tapezieren und Fliesen verlegen. Er sei ja viel unterwegs gewesen, verrät Ehemann Anatol schmunzelnd.

Ihre 60 Jahre Ehe feiern die Bendlins gemeinsam mit der Familie. „Wir sind bei Wehrmann-Blume. Und da mein Mann auch noch Geburtstag hat, wird der gleich mitgefeiert“, so Bendlin. Was sie und ihr Mann sich für die nächsten Jahre wünschen? „Gesund bleiben wäre schön, geistig fit sein und alles mitbekommen“, betont die  82-Jährige.

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei ihrer Abteilungsversammlung hat die Hälfte der Luther Sozialdemokraten die Große Koaltion in Berlin abgelehnt. Der Vorstand  wurde überwiegend im Amt bestätigt.

21.02.2018

Auf einem früheren landwirtschaftlichen Hof gegenüber dem Cord-Bothe-Parkplatz sollen ab Mai sieben neue Doppel-Reihenhäuser entstehen.

21.02.2018

Die Polizei hat in Großenheidorn einen 47-jährigen Zeitarbeiter beim Metalldiebstahl erwischt. Der Mann war am Mittwoch gegen 3 Uhr in ein leerstehendes Gebäude am Schneiderberg  eingestiegen. 

21.02.2018