Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Heidi Marohn zeigt wieder Mode und Kunst in der Abtei
Umland Wunstorf Nachrichten Heidi Marohn zeigt wieder Mode und Kunst in der Abtei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 21.02.2018
Künstlerin Heidi Marohn organisiert wieder die Ausstellung KleiderArt in der Abtei. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

 Die Kunst des Kostüms und der Selbstinszenierung: Der Titel der Ausstellung KleiderArt am Sonntag, 25. Februar, in der Abtei ist vielversprechend. Wieder einmal hat Künstlerin Heidi Marohn einen Tag für Frauen organisiert. Unter dem Motto „Kunst trifft Mode – eine unschlagbare Kombination“ lädt sie von 10 bis 17 Uhr zu einer ausgefallenen Veranstaltung ein. 

„In diesem Jahr ist unser Highlight die außergewöhnliche Kollektion von Sara Strauch. Sie greift die Trends aus unterschiedlichen Mode-Epochen auf und kombiniert sie mit dem heutigen Zeitgeist“, beschreibt Marohn die Arbeit der jungen Designerin. Außerdem wird der passende Schmuck zur Kollektion vorgestellt.

Beim Thema Kopfbedeckungen geht kein Weg an den besonderen Hutkreationen von Silke Töpfer vorbei. Ihr Motto: Zu jedem Gesicht gibt es den passenden Hut! Die Wunstorfer Designerin Nicole Balschun kommt mit ihrem Label „Die Lieben Lieschen“ und bringt handgefertigte Lieblingsstücke mit. Mit ausgefallenen Strickteilen ist Gudrun Clausen dabei. Ihre selbst hergestellten Taschen zeigt Maren Frenzel-Ellerbrock. Diese seien wirklich sehenswert, betont Marohn. 

Den Reiz des Tages machten aber wie immer exklusive Second-Hand-Kleiderstücke aus und die Suche nach etwas Individuellen. Jedes der Teile suche eine Geschichte mit Fortsetzung. Zu haben seien Markenstücke von Designern in den Größen 34 bis 46/48, kündigt Heidi Marohn an. Sie selbst zeigt an diesem Tag ihre ausgefallen- designten Schaufensterfiguren und Büsten. Der Eintritt ist frei.

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bereitschaftsleiterin des DRK Nienburg-Weser hat Kindern der Kita St. Gertrud erklärt, womit ein Krankenwagen so ausgerüstet ist. Die Neugierde war groß.

21.02.2018

Der Rat hat am Mittwoch mit den Stimmen der Ampelkoalition und der AfD den Antrag beschlossen, wieder ein Widerspruchsverfahren bei der Stadtverwaltung einzuführen.

21.02.2018

15 Jahre führte Irene Probst die Geschicke des Kunstvereins. Wie sie bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte, trat die in Schloß Ricklingen lebende Geschäftsführerin zurück. Ingolf Heinemann ist ihr Nachfolger.

21.02.2018
Anzeige