Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Laienspieler proben fleißig für ihr neues Stück
Umland Wunstorf Nachrichten Laienspieler proben fleißig für ihr neues Stück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 23.02.2018
Der Fanclub von Filmdiva Gina La Bella folgt seinem Star auf Schritt und Tritt: Rosi, Anne und Vera quartieren sich in der Pension ein, um ihrem Star ganz nah zu sein. Quelle: Christiane Wortmann
Anzeige
Großenheidorn

 Wenn eine Filmdiva dringend eine Auszeit braucht, ein Bauernhof aus finanziellen Gründen zur Pension wird, ein Reporter auf der Suche nach der ganz heißen Story ist und von Ruhe und Entspannung keine Rede sein kann, dann ist es wieder Zeit für einen Auftritt der Laienspielgruppe Großenheidorn. Mit „Filmdiva inkognito“, einer Komödie in drei Akten von Stella Obeloer starten die Mitglieder am Ostersonntag, 1. April,  in der Mehrzweckhalle Großenheidorn wieder einen Anriff auf die Lachmuskeln ihres Publikums.

Mittlerweile haben die Laienschauspieler viele Stunden intensiver Probenarbeit hinter sich. „Für das Stück üben wir schon seit mehreren Monaten. Der Vorverkauf läuft wie verrückt, die ersten 100 Karten sind schon weg“, sagte Regisseur Henning Langrehr erfreut. Ingesamt gibt es vier Aufführungen, die letzte ist am Sonnabend, 21. April, im Wunstorfer Stadttheater.

„Jetzt, kurz vor der Premiere, proben wir zweimal die Woche.  Das Stück hat zehn Rollen. Wenn ein Schauspieler absagen muss, ist immer eine Vertretung da, die die Rolle lesen kann“, lobt Langrehr den engagierten Einsatz seiner Laienschauspieler. Über die Wahl des Stückes diskutieren die Mitglieder schon lange vor Probenbeginn. „Im Sommer haben wir viele Stücke gelesen. Entscheidend ist, welche Schauspieler uns dann zur Verfügung stehen“, beschreibt Henning Langrehr das Procedere.

Bei dem so ausgewählten Stück jedenfalls dürften alle, Schauspieler wie auch Zuschauer, auf ihre Kosten kommen. Mit viel Spielfreude agieren die Darsteller auf der Bühne. Schon bei den Proben im Gemeindehaus Am Anger bleibt kein Auge trocken. Kein Wunder: Die Geschichte um die Filmdiva Gina La Bella, die unter Burnout leidet und dringend eine Auszeit vom stressigen Filmgeschäft braucht, verspricht wieder gute Laune und Kurzweil.

Um nicht von einer Horde Fans und Paparazzi verfolgt zu werden, kommen die sonst für Stars üblichen Urlaubsdomizile nicht in Frage. Schließlich bucht ihr Manager einen Urlaub auf einem abgelegenen Bauernhof. Deren Betreiber wollen den Hof retten, indem sie dort eine Pension eröffnen. Manager Dieter verspricht dem Landwirt einen Batzen Geld, wenn er über Ginas wahre Identität schweigt. Leider sind da aber noch ein junger ehrgeiziger Reporter und ein Gina La Bella-Fanclub. Sie haben sich dort ebenfalls einquartiert.

Vier Aufführungen sind geplant

Premiere ist am Ostersonntag, 1. April, 19 Uhr, in der Mehrzweckhalle Großenheidorn, anschließend ist Osterball. Weitere Aufführungen sind Sonnabend, 7. April, im Gemeindehaus Am Anger, Steinhude, 19 Uhr, sowie am Sonntag, 8. April, um 17 Uhr. Die Aufführung am Sonnabend, 21. April, im Stadttheater Wunstorf beginnt um 19 Uhr.

Karten kosten im Vorverkauf (Premiere/Osterball) 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Die Gastspiele in Steinhude kosten jeweils 7 Euro und 8 Euro. Karten für das Stadttheater gibt es für 10 Euro. Erhältlich sind diese bei Blümchen Floristik, Bergstraße 7, in Großenheidorn, im Filou, Bleichenstraße 9, und bei Goslar, Vor dem Tore 4, in Steinhude. In Wunstorf verkaufen das Tui-Reisebüro, Lange Straße 41, die Stadtsparkasse, Lange Straße 2 und Home, Lange Straße 12 a, Eintrittskarten. Informationen gibt es auch auf www.laienspielgruppe-großenheidorn.de.

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Nacharbeiten zur Brückenerneuerung am Luther Forst gefährdet die Witterung das eigentlich für März geplante Ende. Davon hängt auch die Verkehrsführung auf der B 441 ab.

23.02.2018

Die drei hannoverschen Musiker Thomas Martin, Marino Carlini und Dodo Leo spielen am 24. Februar in der Steinhuder Musikkneipe Filou Rock, Soul und mehr.

23.02.2018

Für das Flüchtlingswohnheim am Luther Weg haben die Johanniter schnell eine Nachfolgerin von Pia Liebermann gefunden. Lena Finch hat zum Monatsbeginn die Leitung übernommen.

23.02.2018
Anzeige