Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schattenspiel nimmt Publikum mit auf Reisen
Umland Wunstorf Nachrichten Schattenspiel nimmt Publikum mit auf Reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.02.2017
Amazing shadows: Schattentheater fasziniert Besucher im Stadttheater mit ihrer beeindruckenden Körperbeherrschung. Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Wunstorf

Anfangs schien das Publikum vor lauter Staunen fast den Applaus zu vergessen. Gerne ließen sie sich von den acht Schattentänzer mit auf Reisen nehmen. Stationen führten beispielsweise nach Frankreich und Italien. Körper formten sich zum Eiffelturm und stellten eine Bootstour auf dem Canale Grande dar. Ernstere Momente zauberte das Ensemble mit einer unerfüllten Lebensgeschichte auf die Bühne. Die Szenen, angefangen mit dem Bau von Sandburgen, erste Liebe, Hochzeit und Geburt eines Enkelkindes, waren den Eltern gewidmet, die ihre Kinder beim Amoklauf im Jahr 2012 im amerikanischen Bundesstaat Connecticut verloren hatten. Und denen durch den Tod, diese gemeinsamen Erlebnisse genommen wurden.

Humorvoll wiesen die Künstler anschließend auf eine kurze Unterbrechung hin und zauberten das Wort Pause auf die Bühne. Frisch erholt, ging es temporeich weiter. Das Publikum war vollends begeistert und belohnte jede Darbietung mit kräftigem Applaus. Zur Musik von Vivaldis Vier Jahreszeiten hüpfte das Ensemble im Frühling als Frösche über die Bühne und ließ Tulpen sprießen. Der Sommer wurde mit Schwimmen verbracht. Angetrieben von einer Haifischflosse nahmen die Schwimmbewegungen rasant zu. Als Kürbisse entlockten sie den Zuschauern ein fröhliches Lachen. Mit Schlittschuhlaufen und Tannenbaum endete das Jahr.

"Es ist schon erstaunlich wie die Künstler das hinbekommen, eine Geschichte zu erzählen. Was sie mit ihren Körpern darstellen, ist schon Wahnsinn", staunte Zuschauerin Sabrina Bock. Dafür gab es von ihr und dem Publikum im fast ausverkauften Stadttheater tosenden Applaus.

Fotostrecke Wunstorf: Schattenspiel nimmt Publikum mit auf Reisen

Von Rita Nandy

Auf der Leinechaussee ist ein 21-jähriger Garbsener am Sonntag in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Er prallte mit seinem Opel gegen einen Baum. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 14.30 Uhr ohne Fremdeinwirkung.

22.02.2017

Die Gebäude Am Alten Markt waren im Sommer vergangenen Jahres schnell abgerissen. Mitte dieses Jahres sollte die Eigentumswohnanlage "Ambiente Am Alten Markt" fertig sein. Noch weist nichts auf Bauaktivitäten hin. Dem Bauherren, der Bauprojekt und Grundstücksmanagement KG, fehlen die Handwerker.

20.02.2017

Die Polizei sucht Zeugen und Beteiligte einer Unfallflucht am Donnerstag gegen 13.15 Uhr auf der Straße Am Hasenpfahl. Ein Neunjähriger wurde verletzt, der den Zebrastreifen in Höhe Lukas-Cranach-Straße nutzen wollte. Von ihm aus rechts hielt auch ein Auto an.

17.02.2017
Anzeige