Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mit Gewitter-Rap zu Luthers Botschaft
Umland Wunstorf Nachrichten Mit Gewitter-Rap zu Luthers Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.09.2017
Rund 3000 Jungen und Mädchen proben für das Schülermusical "Luther macht Schule". Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

In sieben Szenen und 13 Liedern erzählen die Jungen und Mädchen vom Leben und Wirken des großen Reformators. Eingängige Melodien und kecke Zeilen, komponiert und getextet von der Kreiskantorin Birgit Pape, sollen Kindern und Erwachsenen gleichermaßen die Botschaft Luthers im Reformationsjahr übermitteln.

Mit dem Reformations-Rock-'n'-Roll, dem Gewitter-Rap und anderen Stücken stehen die Schüler in der Aula des Gymnasiums in Neustadt, Gaußstraße 14, auf der Bühne. Wann? Am Freitag, 22. September, ab 17 Uhr; Sonnabend, 23. September, ab 15 Uhr; Sonntag, 24. September, ab 14 Uhr. Im Stadttheater in Wunstorf führen sie das Stück an folgenden Terminen auf: am Donnerstag und Freitag, 28. und 29. September, jeweils ab 17 Uhr; am Sonnabend, 30. September, ab 11 Uhr.

Karten zum Preis von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, gibt es im Gemeindebüro der Liebfrauenkirche, An der Liebfrauenkirche 5-6, in Neustadt und in der Evangelischen IGS Wunstorf, Nordbruch 23. Online sind Bestellungen unter www.luther-macht-schule.de möglich. Mehr Infos unter Telefon (0176) 84098992 und  per E-Mail an kontakt@luther-macht-schule.de.

Rund 3000 Jungen und Mädchen proben für das Schülermusical "Luther macht Schule". Quelle: privat

Sie machen die Ortsgeschichte offen zugänglich: Mitglieder und Unterstützer des Heimatvereins Seeprovinz aus Steinhude haben am Freitag drei neue Hinweistafeln auf historische Stätten enthüllt. Darauf stehen Informationen zu einer versunkenen Burg, zur Insel Wilhelmstein und der Kastenmangel.

Kathrin Götze 11.09.2017

Es ist ein mächtiger Brocken, der da vor dem Presse- und Besucherzentrum auf dem Fliegerhorst steht: Am Freitag haben Stadt Wunstorf und Bundeswehr mit zahlreichen Gästen feierlich den Gedenkstein enthüllt, der an die Bombardierung der baskischen Stadt Gernika im April 1937 erinnern soll.

11.09.2017

Die Spuren regionaler Historie erkunden, Orte besuchen, die Ortschaften prägen, Gebäude mit Geschichte - dazu können sich Interessierte am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10 September, aufmachen. Die Reise führt zu Kirchen, Schlössern, Mühlen, Museen und an viele andere spannende Plätze.

11.09.2017
Anzeige