Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hölty-Musikgruppen geben Konzert
Umland Wunstorf Nachrichten Hölty-Musikgruppen geben Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 06.02.2018
Musikgruppen des Hölty-Gymnasiums sind direkt am Ende der Probenwoche schon auf dem Fliegerhorst aufgetreten. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

 Bei einem Konzert in der Pausenhalle präsentieren die Musikensembles des Hölty-Gymnasiums am Montag, 12. Februar, ab 19 Uhr die Ergebnisse ihrer Probenwoche. Während der Weißen Woche gleich nach den Weihnachtsferien hatten 182 Schüler in Wohldenberg und Hildesheim mit ihren Lehrern an den Programmen gefeilt. Zum Abschluss hatten sie schon beim Neujahrsempfang auf dem Fliegerhorst mitgewirkt. Nun können sie daheim an der Hindenburgstraße ausführlicher vorspielen.

Im ersten Teil treten der Bläserkurs, der Junge Hölty-Chor und das Vororchester auf. „Das Hölty ist stolz auf diesen Nachwuch, denn dort liegt die Zukunft der musikalischen Begabungen“, sagt der Fachbereichsleiter Friedrich Kampe. Zu hören sind auch der Steinhuder Chor und eine großes Halleluja aus Händels „Der Messias“. In der Pause unterhält die Höly-Band, ehe das Hölty-Orchester, der Mittelstufen-Chor und die Band-AG aus Steinhude folgen. Den Abschluss gestalten die Hölty-Singers und der Chorkurs. Der Eintritt ist frei, doch Spenden für die musikalische Arbeit sind willkommen.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Soul-Jazz zum Valentinstag: Das Cécile-Verny-Quartett bittet für Mittwoch, 14. Februar, ab 20 Uhr zum Konzert im Schloss Landestrost. Der Vorverkauf läuft.

06.02.2018

„Was wird hier gespielt?“, fragt die Schaumburger Bühne mit dem gleichnamigen Stück von Theo Lingen, das sie im Wunstorfer Stadttheater aufführt.

09.02.2018

Aus dem Ortsrat Blumenau ist Kritik daran laut geworden, wie die AfD ihre  Aktivitäten zum regelmäßigen überfluteten Weg unter der Bahnüberführung an der Westaue darstellt.

09.02.2018