Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hölty-Konzert macht Lust auf mehr
Umland Wunstorf Nachrichten Hölty-Konzert macht Lust auf mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 19.02.2018
Die Hölty-Singers und der Vokalkurs aus dem elften Jahrgang sorgen für einen würdigen Abschluss. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

 Ein vielfältiges Konzert mit vielen Höhepunkten haben die Musikensembles des Hölty-Gymnasiums am Montagabend in der voll besetzten Pausenhalle der Schule präsentiert. Dabei ließen sie hören, was sie sich während der Probenwoche im Januar alles neu erarbeitet hatten.

Der Junge Hölty-Chor unter Christiane Pralle machte mit seinen Ausschnitten aus der Münchhausenkantate von Günther Kretzschmar auf jeden Fall ordentlich Lust auf die komplette  Aufführung, die am 13. März zu erleben sein wird. Eine beeindruckende Klangfülle entstand als Schlusspunkt vor der Pause, als alle Chöre gemeinsam mit dem Orchester Händels „Halleluja“ intonierten.

Alle Musikensembles des Hölty-Gymnasiums präsentieren sich in der Pausenhalle der Schule.

Nach der ebenfalls musikalisch untermalten Pause erlebten die Zuhörer dann unter anderem noch musikalische Grüße aus Steinhude von Chor und Band der Außenstelle. Zum Abschluss ließen Hölty-Singers und Vokalkurs des elften Jahrgangs dann ein sehr mystisches „Es schläft ein Fürst“ erklingen  und verabschiedeten die Gäste mit dem mitreißenden Duke-Ellington-Klassiker „It dont’mean a thing“. Der Dank: kräftiger Applaus  – und viele Spenden in die Sammelkörbe am Ausgang. 

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Jahresversammlung des Verkehrsvereins Hagenburg hat sich keine Lösung abgezeichnet, mit wem im nächsten Jahr ein neuer Vorstand gebildet kann.  Auch eine mögliche Auflösung steht im Raum.

19.02.2018

Sie mussten lange auf eigene Räume warten. Anfang März eröffnet der Hospizdienst Dasein sein Büro in der Corvinuskirchengemeinde. Die Mitarbeiter haben mehr Platz und das Büro in Neustadt bleibt.

19.02.2018

Am Freitag hat eine Anwohnerin der Melanchthonstraße einen Pfau in ihrem Garten entdeckt. Seitdem zeigt er schon großes Beharrungsvermögen.

15.02.2018