Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gemeinden teilen sich das Personal

Wunstorf/Neustadt Gemeinden teilen sich das Personal

Die katholischen Kirchengemeinden St. Bonifatius in Wunstorf und St. Peter und Paul in Neustadt erhalten an diesem Wochenende ein gemeinsames Team von Seelsorgern. Die Gemeinden werden dabei aber eigenständig bleiben.

Voriger Artikel
Bürgermeister freut sich über junge Zuhörer
Nächster Artikel
Radweg entsteht neben der Lütjen Deile

Pfarrer Andreas Körner leitet künftig das katholische Pastoralteam für Wunstorf und Neustadt.

Quelle: Christina Hinzmann

Wunstorf/Neustadt. Leiter der Gemeinden mit Wohnsitz in Wunstorf wird Pfarrer Andreas Körner, dazu kommt Pastor Martin Tigges. Der hannoversche Probst Martin Tenge wird dazu die beiden hautberuflichen Gemeindereferenten Claudia Schwarzer und Winfried Gburek einführen sowie Claus Crone, der die Aufgaben des Diakons neben seinem Zivilberuf übernimmt.

Den Ausschlag dafür, die Mitarbeiter über die Gemeindegrenze hinweg einzusetzen, gibt die Personalreduzierung. Im Bistum Hildesheim werden Neustadt und Wunstorf einer der ersten Bereiche sein, in denen es eine solche enge Kooperation gibt. Tenge wirbt aber auch dafür, darin auch eine Chance zu sehen, und sagt: "Es ist die Chance einer Veränderung. Bleibt man dem bisherigen Idealbild treu - eine überschaubare Pfarrei mit einer Kirche, einem Priester und einem Gemeindereferenten - haben wir es immer immer mit einer Mangelverwaltung zu tun." Er betont, dass sich durch die neuen Strukturen das Bild des Priesters wandelt. Und er ruft die Gemeinden dazu auf, bei diesem Systemwandel die engagierten Ehrenamtlichen nicht nur als Helfer der überlasteten Hauptamtlichen zu sehen, sondern sie selbst als aktive Träger des Gemeindelebens zu betrachten.

Die Wunstorfer Gemeinde hatte im vergangenen Jahr den langjährigen Pfarrer Alfons Berger verabschiedet, seitdem hatte der Neustädter Pfarrer Matthias Ziemens gemeinsam mit Pastor Stefan Mispagel die Aufgaben schon kommissarisch mit übernommen. Ziemens ist mittlerweile Probst in Verden geworden, Mispagel führt jetzt eine Gemeinde in Braunschweig. Der neue Gemeindeleiter für Neustadt und Wunstorf war zuvor in Nörten-Hardenberg tätig.

Die Einführungsfeiern mit Vertretern der Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände beginnen am Sonnabend, 23. September, um 18 Uhr in St. Peter und Paul sowie am Sonntag, 24. September, um 14.30 Uhr in St. Bonifatius.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten