Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten SEK stürmt Wohnung mit Waffensammlung
Umland Wunstorf Nachrichten SEK stürmt Wohnung mit Waffensammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 20.05.2018
An der Spitzwegstraße stürmt die Polizei eine Wohnung. Quelle: Archiv
Anzeige
Wunstorf

 Eine große Waffensammlung hat die Polizei am Donnerstag nach der Stürmung einer Wohnung an der Spitzwegstraße gefunden. Ein betrunkener 38-jähriger hatte ab 2.30 Uhr im Haus randaliert und gelärmt, so dass mehrmals Streifen anrücken mussten. Er hörte allerdings nicht auf.

Als Beamte schließlich in seine Wohnung gelangen wollten, drohte er von innen, Sie dann mit seinen Waffen anzugreifen. Daraufhin wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) alarmiert, das Fenster und Tür aufbrach und den Täter gegen 5.30 Uhr schließlich überwältigte.

Tatsächlich fanden die Polizisten in seiner Wohnung auch Messer, Macheten und Wurfsterne. Bei dem 38-Jährigen wurde ein Alkoholwert von 2 Promille festgestellt, er wurde zunächst in der Psychiatrie untergebracht. Verletzt wurde niemand.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kyri Schrader, Suse Ilse und Günter Lüdeking stellen ab 24. Mai gemeinsam in der Steinhuder Kunstscheune aus. Die Besucher sehen Malerei und Schmuck.

20.05.2018

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks begrüsste Zehntklässler der Wunstorfer Graf-Wilhelm-Schule in Berlin. Während ihrer Klassenreise besuchten die Steinhuder Schüler auch den Deutschen Bundestag.

20.05.2018

Die Steinhuder Windmühle Paula ist an Pfingsten wieder ein Standort des Deutschen Mühlentags. Demnächst wollen die Betreiber den Gästen auch ein eigenes Toilettenhaus anbieten.

20.05.2018
Anzeige