Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sölterweg soll Einbahnstraße werden
Umland Wunstorf Nachrichten Sölterweg soll Einbahnstraße werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 21.05.2018
Die Einfahrt in den Sölterweg soll in dieser Richtung nach dem Antrag nicht mehr möglich sein. Quelle: Sven Sokoll
Steinhude

 Mit einer Einbahnstraßenregelung will die Gruppe aus SPD, Grünen und FDP im Steinhuder Ortsrat den Sölterweg weniger attraktiv als Parkbereich machen. Besucher des Erholungsortes fahren von der Straße Im Sandbrinke in Höhe der Parkplätze am Bruchdamm gern auch in den Sölterweg. Diese Zufahrtsmöglichkeit soll nach dem Antrag gestrichen werden, so dass Autofahrer diesen Teil des Sölterwegs nur von Zum Pageskampe aus erreichen. Der andere Teil soll weiter in beide Richtungen befahrbar sein.

Mit dieser Regelung verspricht die Ampelgruppe sich auch mehr Sicherheit für Radfahrer, die auf dem Radweg in Richtung Altenhagen fahren. Wegen der Hecke sind sie aus Richtung Im Sandbrinke kommend erst spät zu erkennen. „Dieser Gefahrenbereich wird mit der Einbahnstraßenregelung deutlich verbessert“, glauben die Verfasser des Antrags. Zusätzlich soll dafür auch noch das zulässige Tempo auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert werden.

Für die Radfahrer wünscht die Gruppe sich bei der Kreuzung ihres Weges mit Zum Pageskampe auch noch Schwellen oder Aufpflasterungen, damit die Aufmerksamkeit der Autofahrer für den querenden Radverkehr gesteigert wird.

Für die Lenkung des Besucherverkehrs in Steinhude insgesamt hat der Rat am Mittwoch eine eigene Arbeitsgruppe eingerichtet. Über den Antrag sprechen die Mitglieder des Ortsrates aber bereits in der öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 23. Mai, ab 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Am Anger, ebenso wie über den Tourismusbeitrag.

Die Gruppe SPD/Grüne/FDP hat außerdem beantragt, mehr Fahrradbügel im Ortskern aufzustellen und die Toilettenanlagen am Ratskellerplatz länger offen zu halten. Bereits ab 17 Uhr sehen die Politiker sich auf dem Wohnmobilparkplatz Bruchdamm um und diskutieren die Ergebnisse dann auch in der Sitzung.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 81-jähriger Radfahrer ist in Wunstorf gestürzt. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

18.05.2018

Wenn der NDR am 28. Juli auf seiner Sommertour Station in Neustadt macht, ist die Achtziger-Jahre-Band Alphaville mit von der Partie. Neustadt bekommt vorab eine Aufgabe für eine Stadtwette gestellt.

20.05.2018

Wasserverband Garbsen-Neustadt und Landwirtschaft kooperieren, um Nitratgehalt im Trinkwasser aus dem Hagener Werk zu senken. Doch der Erfolg wird erst nach 30 bis 40 Jahren spürbar. Der Verband sucht nach Alternativen.

20.05.2018