Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Geldautomat in Wunstorf gesprengt – aber keine Beute
Umland Wunstorf Nachrichten Geldautomat in Wunstorf gesprengt – aber keine Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.06.2018
Unbekannte haben versucht, mit einer Explosion den Geldautomaten der Commerzbank in Wunstorf zu öffnen. Quelle: Sven Sokoll
Anzeige
Wunstorf

Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch eine Explosion in einem Geldautomaten an der Commerzbank an der Südstraße herbeigeführt. Allerdings gelang es ihnen nicht, damit an Geld zu kommen.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei waren die beiden Täter schwarz gekleidet und maskiert. Kurz nach 3 Uhr gelangten sie gewaltsam in den Vorraum und leiteten dann Gas in den Automaten. Sie lösten eine Explosion aus, doch diese beschädigte den Geldautomaten nur, ohne den Weg zum Geld freizugeben. Deshalb verließen die Täter die Bank ohne Beute wieder.

Die Polizei leitete eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein, doch die Beamten konnten die Einbrecher nicht mehr stellen. Die Sprengung hat einen Schaden von 10.000 Euro verursacht, der Automat war am Vormittag außer Betrieb. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon (0511) 109-5555 beim Kriminaldauerdienst in Hannover zu melden.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 20 Jahren trat Rosemarie Paech ihren Dienst als Schulleiterin in der Grundschule Luthe an. Im Sommer geht die 62-Jährige in Pension.

16.06.2018

Zum 22. Mal lädt die Stadt ihre Neubürger zum Empfang im Rathaus-Innenhof ein. Partner am 16. Juni ist wieder der Lions Club Steinhuder Meer. Er serviert leckeren Matjes und andere Köstlichkeiten.

16.06.2018

Für das Baugebiet „Am Mühlenwege“ verzeichnet Hagenburg eine starke Nachfrage. Weitere Flächen sollen deshalb ausgewiesen werden.

16.06.2018
Anzeige