Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Waldmäuschens Abenteuer in der Stadt
Umland Wunstorf Nachrichten Waldmäuschens Abenteuer in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.05.2017
Von Kathrin Götze
"Mausical" in Steinhude: Beim Mäuseball wird fröhlich getanzt. Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Steinhude

Vor voller Turnhalle haben die "Seesterne", die Chorkinder der Steinhuder Grundschule mit Leiterin Anette Wiborg am späten Donnerstagnachmittag Premiere gefeiert. Freunde, Eltern und Geschwister erlebten mit, wie das abenteuerlustige Mäusekind alle guten Ratschläge in den Wind schlägt, um Kusine Josefine in der großen Stadt zu besuchen.

Mit viel Musik und großem Chor zeigen die Erst- bis Viertklässler, wie es dem Nagerchen in der Stadt ergeht, Mäuseball, Mini-Romanze und Festschmaus in der Speisekammer inklusive. Wenn bloß nicht der verfressene Kater aufgewacht wäre...

Aus dem Skript von Franz Moser und Gerlinde Moder hat die Gruppe ein putziges Spektakel gemacht, liebevoll und individuell haben Kinder und Eltern ihre Kostüme gestaltet. Eine weitere Aufführung steht für Freitag, 16 Uhr, in der Turnhalle auf dem Plan.

Für Kinder, die beim Anschauen Lust bekommen haben, beim Schulchor mitzumachen, ist jetzt eine gute Gelegenheit, in den Chor einzusteigen. Geprobt wird immer mittwochs in der sechsten Stunde. Nächstes Projekt wird das Luther-Musical, das Kirchenkreis-Kantorin Birgit Pape zum Reformationsjubiläum verfasst hat.

Fotostrecke Wunstorf: Waldmäuschens Abenteuer in der Stadt

Mit einem ausgezeichneten achten Platz in der Tasche kehren die Handballer des Hölty-Gymnasiums vom Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ am Sonnabend zurück.

07.05.2017

Mit einer großen Sause wollen Idenser das 888-jährige Bestehen ihres Dorfes im nächsten Jahr feiern. Darauf verständigten sich rund 40 Teilnehmer eines Planungstreffens am Mittwochabend in der Kaffeestube Idensen. Sie planen auch die Herausgabe einer Festschrift sowie eine Silvesterparty.

07.05.2017

Sie erkundeten die Pisten des Hochzillertals und probierten abends auch regelmäßig ihre Kochkünste aus: 33 Mitglieder der Ski-AG der Otto-Hahn-Schule haben während ihrer Skifreizeit im österreichischen Kaltenbach nicht nur sportlich ihren Horizont erweitert.

Kathrin Götze 07.05.2017
Anzeige