Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kaninchen brauchen viel Platz und Auslauf
Umland Wunstorf Nachrichten Kaninchen brauchen viel Platz und Auslauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 06.03.2018
Banjo und Smoky sind die Tiere der Woche: Die beiden Kaninchen brauchen ein neues Zuhause. Quelle: Christiane Wortmann
Anzeige
Wunstorf

 Von den sechs alten Katzen, Tiere der vergangenen Woche, konnten die Tierschützern vier vermitteln, teilt Ralf Klänhammer mit. Leider seien drei betagte Katzen neu ins Tierheim eingezogen, die auf neue Besitzer warten.

Auch für zwei Kaninchen sucht das Tierheim ein neues liebevolles Zuhause. Smoky und Banjo sind etwa siebeneinhalb Jahre alt und sollen auf jeden Fall gemeinsam vermitteln werden. Die schwarze Kaninchendame Smoky und das kastrierte Widder-Löwen-Mix-Böckchen Banjo  sind recht zutraulich und lieb. Banjo hört schlecht. Die Tierheim-Mitarbeiter nehmen an, dass er taub ist. Aus diesem Grund und weil er ein festen Schlaf hat, müssen ihn seine Pfleger auch ab und an wecken. Beide Tiere sind abwechslungsreiches Frischfutter gewöhnt. 

Weil Banjo und Smoky reine Wohnungstiere sind, sollten sie auch künftig nur drinnen leben. Dort müssen sie aber ausreichend Freilauf und Beschäftigungsmöglichkeiten haben. Eine reine Käfighaltung kommt für die beiden Kaninchen nicht in Frage.

Bei Fragen zu Smoky und Banjo helfen die Angestellten des Tierheimes unter Telefon (05031) 68555 weiter.

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Maler Thomas Plume ist Autodidakt und lässt sich bei seinen großformatigen abstrakten Bildern vor allem von der Natur inspirieren. Ab Freitag, 9. März, sind seine Werke im Hotel Maris zu sehen.

09.03.2018

Bei der Jahresversammlung ist Ulrike Pickert-Maaß zur neuen Vorsitzenden des Fördervereins für das Fischer- und Webermuseum gewählt worden. Dieter Thiele wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

09.03.2018

Das Bergwerk Sigmundshall in Bokeloh soll Ende 2018 geschlossen werden. Einzig die Rekal-Anlage bleibt bis voraussichtlich 2035 in Betrieb. Der Verein gegen Immissions- und Umweltschäden sieht das Verfahren kritisch und erhebt erste Bedenken.  

08.03.2018
Anzeige