Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Naturonautin Lili forscht mit Kindern
Umland Wunstorf Naturonautin Lili forscht mit Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 05.07.2018
Bau-Hof-Leiterin Dani Marchthaler schaut zu, wie die Kinder vorsichtig ihren solarbetriebenen Stromkreislauf vom Schatten in die Sonne transportieren. Quelle: Rita Nandy
Wunstorf

Perfektes Forscherwetter: 20 Kinder experimentierten am Donnerstagmorgen eifrig zum Thema „Sonnenfresser und Solarzellen“ im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof. Auf Einladung der Stadt Wunstorf war Naturonautin Lili (Verena Stahnke) vom Büro Naturetainment zu Gast. Unterstützt wurde sie von Bau-Hof-Mitarbeiterin Sarah Klose.

Bei einem Ferienangebot im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof erforschen Kinder Energiewunder mit Naturonautin Lili (Verena Stahnke).

Die jungen Nachwuchsforscher steckten Kabel zusammen, bauten Solarplatten ein und brachten Propeller zum Drehen. Dabei galt es einiges zu beachten. Um das Drehen des Propellers zu beenden, durfte beispielsweise nicht einfach der Motor gestoppt werden. „Der brennt sonst durch“, warnte Stahnke und empfahl stattdessen durch Schatten auf die Solarplatte dem Motor den Saft zu entziehen. Und wenn die Krokodilklemme zu fest gedrückt werde, bekomme das Krokodil Kiefernbruch. „Warum läuft der Motor nicht?“, fragte sie eine Gruppe von Kindern und lieferte die Erklärung. Auch wenn ein Gummiband wie ein Kabel aussehe, leite es nicht.

Naturonautin Lili erklärt Johannes (8) die Funktion einer Krokodilklemme. Quelle: Rita Nandy

Mit was für einem Eifer die Kinder bei der Sache waren, zeigte sich schnell. Die Kreisläufe aus Kabeln, Solarplatten und Motoren wurden immer größer. Schließlich wurden mit acht Solarplatten vier Propeller zum Laufen gebracht. Mit Spiegeln verstärkten die jungen Forscher die Sonnenkraft. „Ich wollte die Sonnenenergie erforschen“, nennt der neunjährige Jonte den Grund für das Mitmachen an dem offenen Angebot, das von der Klimaschutzagentur der Region Hannover unterstützt wird. „Ich möchte später auf eine Technikschule gehen“, verrät Linus (8).

Der Klimaschutz ist für den Bau-Hof ein wichtiges Thema. „Das ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Leiterin Dani Marchthaler. Auf dem Gelände werde ökologisch gebaut, Kollektoren auf dem Dach produzieren Strom. Außerdem gebe es kein Fleisch. Sie freut sich, dass das Angebot so gut angenommen wurde. Mit 20 Kindern sei die Höchstgrenze erreicht. Die wertschätzende Art, wie die Naturonautin mit den Teilnehmern umgehe, passe gut zur Einrichtung.

Von Rita Nandy

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Einsatz an der Bahnhofstraße hat die Polizei am Mittwoch zufällig eine Cannabis-Plantage in einer Wohnung entdeckt. Unklar ist noch, wer sie betrieben hat.

08.07.2018

Die Blues Time Garbsen neigt sich dem Ende zu. Zum Abschluss spielen am Wochenende The Godfathers und die Mike Sponza Band auf der Bühne am Südeingang des Rathauses.

05.07.2018

Nach dem Ende der Bahnbaustelle am Luther Forst wird auf der B 441 wieder der normale Zustand hergestellt. Die Regiobus-Linie 700 muss deshalb ab nächster Woche Luthe auslassen.

05.07.2018