Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Theater Lampenfieber spielt im Stadttheater
Umland Wunstorf Theater Lampenfieber spielt im Stadttheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 28.09.2018
Die Theatergruppe Lampenfieber probt im Gasthaus Tiel für ihr neues Stück "Der Sauna-Gigolo". Quelle: Rita Nandy
Klein Heidorn

Wenn das Theater Lampenfieber die Bühne betritt, fließen die Lachtränen. Reichlich Taschentücher dürfte das Publikum auch für den nächsten Auftritt benötigen. Derzeit proben die Laienschauspieler im Gasthaus Tiel für ihr neues Stück „Der Sauna-Gigolo“. Premiere ist am Sonnabend, 27. Oktober, an gleicher Stelle. Erstmals wagt sich die Truppe auch auf die ganz große Bühne. Für Sonnabend, 3. November, ist eine Aufführung im Stadttheater geplant.

Noch wird im Gasthaus Tiel unter der Regie von Heike Kribbe kräftig geprobt. Abläufe auf der Bühne müssen abgestimmt werden, auch sitzt noch nicht bei allen der Text, kleine Hilfestellungen sind nötig. Hält der Bügel mit der Wäsche? Der Paravent wird auf Stabilität getestet. Und obwohl die Akteure die Dialoge schon etliche Male gehört haben, müssen sie häufig schmunzeln. Kein Wunder, die Komödie von Andreas Wening hat zahlreiche amüsante Passagen. Die Damensauna entwickelt sich von einer Läster- in eine Lasterhöhle. Schuld daran sind der neue Masseur Sandro Kern (Leon Troschke) und die blühende Fantasie der Lästermäuler Theresa Thomalla (Heike Damböck) und Lisbeth Melzer (Marianne Kirchmann), die gemeinsam mit Ursel Hubschmidt (Patricia Biester) regelmäßig über Ereignisse und Einwohner der Gemeinde herziehen. Dabei verteilen sie aber auch Seitenhiebe untereinander.

Saunameisterin Rita Raffke (Angela Koteras) ist nicht nur von den drei Giftspritzen genervt. Der neue Masseur in Muskel-Shirt macht ihr auch die Kundinnen abspenstig. Unter den drei Saunabesucherinnen bricht ein erbitterter Kampf um die Gunst des Gigolos aus, der selbst vor Schwimmärmchen-Sabotage und Sonnenbank-Manipulation keinen Halt macht. Rita, die den Verdacht hegt, dass Sandro kein richtiger Masseur ist, berichtet den saunierenden Ehemännern (Torsten Schult, Sascha Körber und Reinhard Meyer) brühwarm vom schamlosen Treiben ihrer Frauen.

Sie wollen ihm eine Falle stellen und erscheinen als Frauen verkleidet in der Damensauna. Mit der Situation ist nicht nur der von Theresa bestellte Kosmetiker Jerome (Thorsten Wiebking) überfordert. Welche Rolle Roswitha Alpengrün (Alexandra Wiebking) und Dr. Justus Möbius (Dominik Frick) in dem Dreiakter spielen, können Besucher am Sonnabend, 27. Oktober, 19 Uhr, und Sonntag, 28. Oktober, 17 Uhr, im Gasthaus Tiel, Heidorner Straße, erleben. Die Aufführung am Sonnabend, 3. November, im Stadttheater beginnt um 19 Uhr. In der Mesmeroder Mehrzweckhalle treten die Schauspieler am Sonnabend, 10. November, 19 Uhr auf.

Für die Vorstellungen in Klein Heidorn und Mesmerode zahlen Erwachsene 8 Euro, Kinder (bis 12 Jahre) 5 Euro. Der Stadttheaterbesuch kostet für Erwachsene 10 Euro und für Kinder 6 Euro. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 1. Oktober. Sie sind im Reisebüro Holiday Land, Nordstraße 1, in der Tierarztpraxis Ute Heinrich, Heidorner Straße 40, Klein Heidorn und bei Beate Troschke, Auf der Worth 44, in Mesmerode erhältlich.

Von Rita Nandy

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ensemble Clamare beendet die diesjährige Nachtkonzertreihe bei Kerzenschein. Am Freitag, 5. Oktober, erklingen Melodien aus dem 12. bis 15. Jahrhundert in der Wunstorfer Stiftskirche.

28.09.2018

Die Jugendband der Luther Kirchengemeinde hat endlich genug Platz zum Proben. Ein Durchbruch im Obergeschoss des Gemeindehauses machte dies möglich. Am Mittwoch wurde die Fertigstellung gefeiert.

28.09.2018

Der Geflügelzuchtverein Wunstorf lädt für das Wochenende 6. und 7. Oktober auf den Mönchehof ein. Bei der Rassegeflügelschau sind mehr als 250 Tiere zu sehen.

01.10.2018