Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Tafel Wunstorf erhält Erlös aus Spendenlauf der IGS
Umland Wunstorf Tafel Wunstorf erhält Erlös aus Spendenlauf der IGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.03.2019
Spendenübergabe der Evangelischen IGS an die Wunstorfer Tafel: Ulrike Randzio (von links) und Michael Cloidt (beide Förderverein), Schulleiterin Elke Helma Rothämel, Tafelvorsitzender Frank Löffler, Hikmet Gökdemir, Christian Bärmann (Sportlehrer), Klaus Gehrke (Tafel) und Hubertus Heinicke (Fachbereichsleiter Sport). Quelle: Rita Nandy
Wunstorf/Leipzig

Das Geld kommt gerade zur rechten Zeit. Der Förderverein der Evangelischen IGS überreichte am Mittwochnachmittag an die Tafel Wunstorf einen Scheck in Höhe von 3200 Euro. Das Geld stammt aus einem gemeinsam organisierten Sponsorenlauf im vergangenen Herbst. Knapp 700 Euro erhielt die Schule. „Das Geld ist schon verplant“, sagte der Vorsitzende der Tafel Frank Löffler. Der Verein habe ein neues Kühlfahrzeug bestellt. „Die ganze Veranstaltung war gelungen. Wir wissen, dass der Förderverein sehr viel Arbeit damit hatte“, dankte er den beiden Vorsitzenden Ulrike Randzio und Michael Cloidt für das Einsammeln des Geldes. „Für uns blieb nur die Versorgung der Schüler mit Getränken, Bananen und Äpfeln“, sagte Löffler.

Die Verpflegungsstationen möchte die Tafel auch für den nächsten Sponsorenlauf übernehmen. Auch wenn der Erlös in diesem Jahr in das Madagaskarprojekt von Pater Pedro fließt. „Wir möchten nicht nur nehmen, sondern auch geben“, betont Löffler und verweist auf die bundesweit erste Kooperation zwischen Tafel und Schule.

„Mit unser Tafel-AG möchten wir die Schüler für Lebenswirklichkeiten sensibilisieren, die es gibt“, sagt Schulleiterin Elke Helma Rothämel. Die Tafel versorgte im vergangenen Jahr 320 Haushalte und unterstützte damit knapp 800 Personen. Im Jahr zuvor seien es noch etwa 1100 gewesen, erläutert Löffler. Insgesamt konnten im Jahr 2018 rund 120 Tonnen Lebensmittel gerettet werden.

Schulleiterin Elke Helma Rothämel nimmt in Leipzig den Sonderpreis für einen besonders gelungenen Gottesdienst entgegen. Quelle: Gerd Brinkmann

IGS erhält Sonderpreis

Die Evangelische IGS verteilte jedoch nicht nur Geld, sondern durfte sich am Donnerstag ihrerseits über 3000 Euro freuen. Beim bundesweiten Wettbewerb für besonders gelungene Gottesdienste sicherte sich die Schule einen Sonderpreis. Der Preis wurde erstmals von der Schulstiftung der Evangelischen Kirche in Deutschland in Kooperation mit der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes vergeben. „Es war eine schöne wertschätzende Prämierungsfeier“, sagte die Schulleiterin nach der Preisübergabe. Der ausgezeichnete Gottesdienst stand unter dem Thema „Geborgen“. Jurymitglied Birgit Sendler-Koschel, Leiterin der Bildungsabteilung der Evangelischen Kirche Deutschland, lobte dass der Andachtsraum der Schule reichlich mit Leben gefüllt wurde. Insgesamt beteiligten sich 80 Schulen an dem Wettbewerb. Den ersten Platz sicherte sich das Gymnasium in Doberlug-Kirchhain, vor dem sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum der Johannes-Wagner-Schule in Nürtingen und der Elisabeth-von-Thadden-Schule in Heidelberg. Ein weiterer Sonderpreis ging an die Evangelische Grundschule Frankenthal (Sachsen).

Von Rita Nandy

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schaumburger Bühne ist am Sonnabend, 16. März, ab 20 Uhr zu Gast im Stadttheater Wunstorf. Auf dem Programm steht die Komödie „Immer Ärger mit den Alten“ von Michael Brett.

18.03.2019

Seit 20 Jahren ist Rolf-Axel Eberhardt Wunstorfs Bürgermeister. Wir blicken zurück, wie die Stadt sich seit seinem Amtsantritt entwickelt hat.

14.03.2019

Christian Schaefer schlüpft am Freitag, 15. März, in die Rolle des komischen Alten von Tadeusz Rózewicz. Die Aufführung im Gemeindehaus in Steinhude beginnt um 19 Uhr.

14.03.2019