Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/ -3° wolkig
Thema Flüchtlinge in Hannover

Flüchtlinge in Hannover

Alle Artikel zu Flüchtlinge in Hannover

Die Stadt will einen Hausmeister zur Betreuung aller Unterkünfte für Flüchtlinge einstellen. Er soll sich unter anderem um die Reparatur von technischen Anlagen wie Waschmaschinen, Trocknern und sanitären Anlagen kümmern. Die Kosten von rund 50.000 Euro im Jahr wird die Region Hannover übernehmen.

Tobias Lehmann 03.04.2016

Kommunalpolitiker zu sein ist nie leicht. In Zeiten der Flüchtlingskrise aber werden viele ehrenamtliche Ratsleute bis an die Grenzen belastet. Wie gehen sie damit um? Drei Besuche bei engagierten, belasteten und vielfach frustrierten Mitbürgern.

Jutta Rinas 01.04.2016

Kein Zeitdruck: Die Bauarbeiten für die geplante Flüchtlingsunterkunft der Region Hannover auf dem Gelände einer früheren Gehrdener Kleingärtnerkolonie sollen erst im Sommer beginnen. Derzeit werden laut Stadtverwaltung noch naturschutzrechtliche Auflagen geprüft. Frühestens Ende des Jahres sollen Flüchtlinge einziehen.

Ingo Rodriguez 01.04.2016

Die Region Hannover will für die Umland-Kommunen Flüchtlingsunterkünfte bauen. Auch in Langenhagen sollen an der Grenzheide und Am Moore zwei Gebäude entstehen. Nach einer ersten Informationsveranstaltung in Godshorn folgt nun eine zweite am 31. März in Langenhagen.

28.03.2016

Der Standort für eine Flüchtlingsunterkunft in Egestorf steht fest: Die Stadt hat am Donnerstag ein Grundstück am Rottkampweg gekauft, auf dem bis September ein Gebäude für bis zu 164 Menschen entstehen soll. Eine Folge: Die geplante Unterkunft an der Einsteinstraße soll nun deutlich kleiner ausfallen.

27.03.2016
Aus der Stadt

Projekt des Türkischen Elternvereins - Familientreffen im Flüchtlingsheim

Türkische Eltern helfen Flüchtlingen dabei, sich in Deutschland besser zurechtzufinden. Dafür treffen sie sich einmal im Monat im Oststadtkrankenhaus. Unterstützt wird das Projekt durch die Region Hannover mit 5600 Euro im Jahr.

Bärbel Hilbig 23.03.2016

Zum Umgang der Stadt Pattensen mit der Flüchtlingskrise hatte Thomas Bungart einige Fragen. Sie wurden - auch im persönlichen Gespräch - von Bürgermeisterin Ramona Schumann nur teilweise beantwortet.

Kim Gallop 26.03.2016
Groß-Buchholz

Unterkünfte in Buchholz-Kleefeld - Sind zehn Flüchtlingsheime zu viel?

Bei der Unterbringung von Flüchtlingen reißen die Vorwürfe an die Stadt nicht ab. Im Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld sollen zehn Unterkünfte entstehen. Vor allem Anlieger des zuletzt ausgewählten Standorts Milanstraße in der Vogelsiedlung machten ihrem Ärger in einer Bürgerversammlung jetzt Luft. 

24.03.2016

Der Nachbar eines Flüchtlingsheims in Bemerode bringt die Stadt Hannover in Bedrängnis. Die vermutlich 1,6 Millionen teure "Flüchtlingsvilla" darf gar nicht als Unterkunft genutzt werden, da an diesem Standort ein allgemeines Wohngebiet ausgewiesen ist. Ein Nachbar hat nun einen Eilantrag gestellt.

24.03.2016
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20