Menü
Anmelden
Wetter wolkig
16°/ 1° wolkig
Thema Flüchtlinge in Hannover

Flüchtlinge in Hannover

Alle Artikel zu Flüchtlinge in Hannover

Nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Salzhemmendorf hat das Landgericht Hannover lange Haftstrafen ausgesprochen. Das Urteil ist ebenso hart wie gerecht – und wegweisend. Eine Analyse von Jörg Köpke.

17.03.2016

Wegen der stark rückläufigen Flüchtlingszahlen müssen die Kommunen in Niedersachsen in den kommenden Wochen zunächst deutlich weniger Asylsuchende aufnehmen. Statt wie bislang geplant bis zu 3500 Flüchtlinge pro Woche sollen vorerst nur noch maximal 1500 Menschen zur Unterbringung auf die Städte, Gemeinden und Kreise verteilt werden.

17.03.2016

Die Bewohner der Weststadt sind offenkundig beunruhigt darüber, dass die Region für die Stadt Burgdorf ein Flüchtlingsheim im Gewerbegebiet Nordwest plant. Das ist in einer Einwohnerversammlung, zu der die Stadt am Dienstagabend in die Astrid-Lindgren-Grundschule eingeladen hatte, deutlich geworden.

Joachim Dege 19.03.2016

Ja zum Bau neuer Flüchtlingsunterkünfte durch die Region, Nein zu den Standorten Am Moore und Grenzheide: So lautet die einstimmige Empfehlung des Ortsrates Godshorn nach einer hitzigen Debatte am Montagabend. Die Stadt soll alternative Grundstücke suchen und die beiden genannten noch einmal prüfen.

Antje Bismark 18.03.2016

Die Kirche wird der Stadt helfen. Die Kommune darf eine Zufahrt zum Flüchtlingsheim der Region Hannover auf dem Kirchenacker im Norden der Feuerwehr bauen. Dies hat Bürgermeister Alfred Baxmann in einer Informationsversammlung zur Flüchtlingsunterkunft in der Nordstadt bekanntgegeben.

Joachim Dege 14.03.2016

Die ehemalige Landesfrauenklinik wird nicht zur Notunterkunft für Flüchtlinge. Der Bezirksrat Nord hatte im November vorgeschlagen, das bisherige Krankenhaus am Herrenhäuser Kirchweg auf seine Eignung als Flüchtlingsheim zu prüfen.

Bärbel Hilbig 08.03.2016

Nach Barsinghausen will auch Gehrden das Angebot der Region Hannover annehmen, eine Flüchtlingsunterkunft bauen zu lassen. Auf einer Fläche zwischen Knülweg und Levester Straße sollen im Januar 2017 bis zu 150 Schutzsuchende untergebracht werden.

Björn Franz 11.03.2016
Aus der Stadt

Gewalt an Frauen in Flüchtlingsunterkünften - Weibliche Flüchtlinge in Hannover relativ sicher

Immer wieder melden sich Flüchtlingsorganisationen und einzelne Betroffene aus ganz Deutschland und berichten öffentlich von besonderem psychischem Druck, Übergriffen und Gewalt, der sie ausgesetzt sind. Auf die Unterkünfte der Stadt Hannover trifft dies offenbar nicht zu. Hier wurden im Jahr 2015 nur zwei Übergriffe auf geflüchtete Frauen in Unterkünften gezählt.

Jutta Rinas 07.03.2016

Auf der Bootsüberfahrt nach Lesbos verliert eine afghanische Flüchtlingsfamilie ihren zehnjährigen Sohn. Nach vergeblicher Suche und einjähriger Odyssee finden beide in Hannover wieder zueinander. Eine lange und traurige Geschichte – mit Happy End.

07.03.2016

Das Angebot der Region Hannover, auf von den Kommunen gemeldeten Flächen Flüchtlingsunterkünfte in Modulbauweise zu errichten, stößt im Umland auf ein geteiltes Echo. Während die Stadt Laatzen es als einen unverzichtbaren Bausteinen wertet, bleibt Hemmingen skeptisch.

03.03.2016
Kultur

Interview mit Micha Brumlik - Was heißt eigentlich Volk?

Am 6. März wird der Publizist Micha Brumlik in Hannover mit der Buber-Rosenzweig-Medaille geehrt. Ein Gespräch über die neue Rechte, den neuen Antisemitismus und das christlich-jüdische Abendland.

03.03.2016

Die Hochschule Hannover (HsH) bietet im jetzt beginnenden Sommersemester eine Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche Flüchtlingshelfer an. Studenten und Sozialarbeiter können dort gemeinsam etwas über Flüchtlingspolitik, Aufenthaltsrecht und andere Themen lernen.

Bärbel Hilbig 02.03.2016
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20