Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sparda-Bank Daten an sicherem Ort hinterlegen
Anzeigen & Märkte Themenwelten Sparda-Bank

Daten an sicherem Ort hinterlegen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 31.08.2020
Ob Vertrauensperson oder digitaler Nachlassverwalter: Das digitale Erbe sollte in jedem Fall geregelt sein.
Ob Vertrauensperson oder digitaler Nachlassverwalter: Das digitale Erbe sollte in jedem Fall geregelt sein.

Die Verbraucherzentrale rät, das digitale Erbe rechtzeitig zu regeln und auch festzulegen, was mit Konten und Daten nach dem Tod passieren soll. Darum wäre es sinnvoll, eine Person des Vertrauens zu bestimmen und in einer Vollmacht festzulegen, dass diese sich um den digitalen Nachlass kümmern soll. Dieses Dokument muss datiert und unterschrieben sein, wichtig ist die Formulierung „über den Tod hinaus“. Diese Vertrauensperson kann der direkte Erbe sein, ein Familienmitglied oder auch ein Freund. Wenn es kein Angehöriger ist, sollten die Erben informiert sein, wer für die digitalen Angelegenheiten benannt wurde.

Digitales Testament

Damit der digitale Nachlassverwalter überhaupt aktiv werden kann, benötigt er neben der Vollmacht die Information, wo sich das digitale Testament befindet. Dieses enthält eine Liste mit allen Accounts, Benutzernamen und Kennworten. Ausgedruckt auf Papier oder in elektronischer Form gespeichert auf einem USB-Stick kommt als Aufbewahrungsplatz ein Tresor oder Bankschließfach infrage.

Passwort-Manager

Als digitale Lösung eignen sich Passwort-Manager. Diese Programme gibt es als jährliches Abo oder auch kostenlos. Zu letzteren gehört KeaPass, es wurde Anfang des Jahres von Stiftung Warentest mit „gut“ benotet, allerdings mit dem Hinweis, dass es solides Technikwissen erfordert. Ein Passwort-Manager ist mit einem Master-Passwort geschützt, dieses muss sicher hinterlegt werden. Ebenfalls wichtig: Die Auflistung sollte regelmäßig aktualisiert werden. Niederzulegen ist auch, wie die Vertrauensperson mit einem Account in einem sozialen Netzwerk und mit Fotos verfahren soll. Zudem gilt es festzulegen, wie Endgeräte und darin gespeicherte Daten zu behandeln sind. Ein Vordruck für die Vollmacht und eine Musterliste lassen sich auf der Website der Verbraucherzentrale herunterladen:

www.verbraucherzentrale.de

31.08.2020
Sparda-Bank Alles digital? - Der Vortrag - Digitaler Nachlass: Für immer im Netz?
31.08.2020
Sparda-Bank Alles digital? - Vortragsreihe - Tipps für den digitalen Nachlass
31.08.2020