Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sparda-Bank „Daten im Internet sind ein wichtiges Thema“
Anzeigen & Märkte Themenwelten Sparda-Bank

„Daten im Internet sind ein wichtiges Thema“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 16.08.2019
Andrea Schmidt, Sparda-Bank Hannover
Andrea Schmidt, Sparda-Bank Hannover, Regional­leitung Nord Geschäftsbereich Geldanlage. Quelle: Jörg Kyas

Warum ist das Thema digitaler Nachlass so wichtig?
Fast jeder hat in den vergangenen Jahrzehnten eine große Menge persönlicher digitaler Daten angesammelt. Denken Sie nur an Ihre E-Mail-Konten, Accounts für den Onlinehandel, Onlinespeicher, Social-Media-Accounts bei Facebook und Co. Wenn ich mit Freunden und Arbeitskollegen darüber spreche, höre ich oft heraus, dass ihnen dieses Thema wichtig ist. Einen klaren Plan, wie man es den Erben im traurigen Ernstfall so einfach wie möglich machen kann, hat aber kaum jemand vor Augen.
Haben Sie selbst bereits dafür gesorgt, dass Ihre Angehörigen oder Erben einmal Ihren digitalen Nachlass regeln können?
Ich muss zugeben, dass auch ich mich noch nicht im vollen Umfang damit auseinandergesetzt habe. Über meinen Nachlass habe ich mir schon vor langer Zeit Gedanken gemacht. Das Kapitel „Digitaler Nachlass“ ist jedoch noch sehr dünn. Daher finde ich es klasse, dass wir dieses Thema in unserer Vortragsreihe behandeln.
Worauf achten Sie im Alltag?
Auf die Zugangsdaten zu meinen E-Mail-Konten, da diese ja Dreh und Angelpunkt für viele weitere digitale Dienste sind. Diszipliniert bin ich beim Erstellen von Sicherheitskopien der Daten auf meinem Computer und meinen mobilen Geräten. So habe ich meine Daten auch sicher, wenn ich mein Smartphone verliere oder ein Gerät kaputtgeht.
Wie würden Sie anderen Menschen raten, bei ihrem digitalen Nachlass konkret vorzugehen?  
Die Basis sollte eine vollständige Liste aller Accounts und Zugangsdaten sein. Hier lohnt sich dann ein kritischer Blick, ob ich alle Dienste wirklich noch nutze. Datenvermeidung halte ich für einen guten Grundsatz. Und dann vom Rest regelmäßig Sicherheitskopien erstellen!