Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Gute Nachrichten!
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Gute Nachrichten!

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
„Grundgesetz – In Concert” findet im Januar auf der digitalen Bühne statt. Quelle: Katrin Ribbe

Das Schauspiel Hannover hat sich für die laufende Saison thematisch vorgenommen, die Demokratie und ihre Gefährdungen in den Fokus zu rücken. Auch wenn der Spielbetrieb durch den zweiten Lockdown seit Anfang November unterbrochen ist, bleibt das Schauspiel bei seinen Themen. Denn gerade die Pandemie ist zu einem Stresstest für die parlamentarische Demokratie und das föderale System geworden. 2021 verstärkt das Schauspiel Hannover seine Aktivitäten im digitalen Raum, mit mehr Live-Streams und Online-Premieren – und auch neuen interaktiven Formaten.
Die vergangenen Monate waren in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich und herausfordernd. Aber das Theater hat auch viel gelernt in dieser Zeit. Deshalb gibt es in diesem Rück- und Ausblick trotz Corona durchaus gute Nachrichten.

Der zerbrochne Krug Quelle: Kerstin Schomburg

Mut für die Zukunft
Die erste gute Nachricht ist: Wir sind noch da. „Staying alive“ lautete während des ersten Lockdowns im März 2020 die gemeinsame Parole der Kulturinstitutionen in Hannover. Und tatsächlich gibt es viele Menschen, die die Kultur in dieser Zeit schmerzlich vermisst haben. Viele Abonnentinnen und Abonnenten halten dem Theater die Treue und drücken in zum Teil rührenden Zuschriften ihre Solidarität und Wertschätzung aus. Nein, das ist keine Selbstverständlichkeit – und es macht Mut für die Zukunft und die bevorstehende Zeit.
Die zweite gute Nachricht: Digitale Formate haben Hochkonjunktur – und die Bandbreite an digitalen Angeboten aus dem Theater ist so vielfältig und ausgereift wie noch nie. Längst keine reine Notlösung mehr, befinden sich in der Mediathek des Schauspiel Hannover inzwischen rund 120 Audio- und Video-Formate. Ein wahrer Fundus an Einblicken und Hintergründen zum Stöbern und Klicken. Interviews, Probendokumentationen, Podcasts, Lesungen und das neue Magazin des Schauspiel Hannover sind dort weiterhin kostenlos abrufbar – jederzeit unter schauspielhannover.de/mediathek. Auch wenn keine noch so gute Video-Aufzeichnung das analoge Erlebnis im Theater ersetzen kann, haben die digitalen Formate sich zu einer festen Größe im Programm etabliert und sind dort längst nicht mehr wegzudenken. Der Live-Stream der Uraufführung von „Der Beginn einer neuen Welt“ im Dezember erreichte weit über 4000 Zuschauende – während in einer ausverkauften Ballhof-Vorstellung unter Corona-Bedingungen gerade einmal 30 Personen Platz gefunden hätten. Das Digitale zeigt sich hier einmal mehr als Chance für die Zukunft.
Die dritte gute Nachricht: Auch wenn wir alle nicht wissen, wann wieder Publikum in den Sälen sitzen wird, laufen die Proben weiter, um für die Zeit nach dem Lockdown gerüstet zu sein. Währenddessen gehen die wöchentlichen Video-Streams weiter: Jeden Sonnabend zur Theaterzeit um 19.30 Uhr zeigt das Schauspiel Hannover eine Aufzeichnung oder einen Stream – lassen Sie sich überraschen. Am 23. Januar ist erstmals der Ensemblefilm „Aller Abend Tage“ vollständig zu sehen. Die Video-Reihe der „Theatergeister“, in der sich Figuren aus verschiedenen Inszenierungen nachts im geschlossenen Theater begegnen und in den Dialog treten, wird fortgesetzt.
Zudem steht der Januar unter dem thematischen Schwerpunkt Demokratie und Parlament: Gerade in Krisenzeiten wird die Rolle des Parlaments wieder hinterfragt. Wie viel Debatte und Dialog kann oder muss sich eine föderale Demokratie leisten, wenn sie gleichzeitig effizient und geschlossen agieren soll? Wie belastbar ist das parlamentarische System, wenn die Prinzipien von Konsens und Kompromiss den großen Herausforderungen wie dem Klimawandel oder der Corona-Pandemie nicht mehr gerecht werden?
In der renommierten Gesprächsreihe „ABC der Demokratie“ trifft der Moderator Ijoma Mangold am 14. Januar auf den Rechtswissenschaftler Christoph Möllers zum Thema „P – Parlament“. Das Publikum darf sich diesmal live per Video-Stream dazuschalten.

Gedankenspiele
Passend zum Wahljahr 2021, in dem ein neuer Bundestag gewählt wird, initiiert das Aktionsbündnis DIE VIELEN ein Parlament der Vielen: 2018 haben in Deutschland etwa fünf Millionen Wahlberechtigte für rechtsextreme Parteien gestimmt. Demgegenüber stehen rund zehn Millionen Menschen, die in Deutschland leben, aber nicht wählen dürfen, weil sie keinen deutschen Pass besitzen. Dazu kommen viele Menschen, die wegen ihres Alters oder aufgrund der ihnen zugeordneten rechtlichen Betreuung nicht wahlberechtigt sind. Die Aktion möchte darauf aufmerksam machen, wer alles 2021 nicht wählen darf – und wie sich die Kräfteverhältnisse im Bundestag verschieben würden, wenn sie alle mitwählen dürften. Zu diesem Gedankenspiel sind alle eingeladen, die aktiv mitwirken möchten. Am 28. Januar um 18 Uhr findet ein erstes Treffen aller Interessierten statt (Anmeldung über interaktion@staatstheater-hannover.de). Thematisch dazu passend zeigt das Schauspiel Hannover musikalische Szenen aus der aktuellen Inszenierung „Grundgesetz – In Concert“.
Alles in allem also genug gute Nachrichten, um den Januar und das neue Jahr mit Optimismus zu begrüßen.  

Nils Wendtland

Weitere Informationen

Sämtliche Termine und Infos finden Sie stets aktuell unter schauspielhannover.de

----

DIGITALER SPIELPLAN  IM JANUAR
■ Sa 9. Januar  
„Der Ursprung der Welt“
nach dem Comic von Liv Strömquist
■ Do 14. Januar
„ABC der Demokratie / P – Parlament“
Ijoma Mangold im Gespräch mit Christoph Möllers (Live-Stream)
■ Sa 16. Januar
„Der zerbrochne Krug“
von Heinrich von Kleist
■ Ende Januar
„Grundgesetz – unplugged“
von Schubert, Schrader, Pötsch
und Rietschel Live-Stream)
■ Sa 23. Januar
„Aller Abend Tage“
Film von Sebastian Jakob Doppelbauer, Oliver Meyer und Ensemble (Premiere)
■ Do 28. Januar
„Das Parlament der VIELEN“
Infoveranstaltung des Aktionsbündnisses DIE VIELEN (Live-Stream)
■ Sa 30. Januar
„Wena! J.A.M.E.“
von Freak de l‘Afrique / In Kooperation mit der ISD Hannover /
Black Her*His*story Month 2021 (Live-Stream)

----
Programmauszug, Änderungen vorbehalten, aktuelle Infos unter schauspielhannover.de