Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Kleider machen Leute
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Kleider machen Leute

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 27.02.2020
Quelle: Marike Verbiest

Auf diesen Satz sind wir geprägt: ‚Kleider machen Leute‘. Aber was bedeutet das, wenn man vor dem eigenen Kleiderschrank steht?“ Theatermacherin Lena Kußmann vom Theater an der Glock-see fragt sich, was diese „zweite Haut“ eigentlich aussagt. Tragen die Menschen Kleidung oder werden sie von der Kleidung getragen? Was ist typisch männlich, was weiblich, und ist das überhaupt noch wichtig? Mit diesen Fragen beschäftigt sich auch die niederländische Performance Gesellschaft ZWERMERS in ihrer Produktion „Pan//Catwalk“, die auf Einladung des GlockseeTeams nun erstmals in Deutschland gezeigt wird.

Salon Nr. 14

Jonas Woempner

Get up! Stand up for your right! Mit Aufruhr, Bürgerbewegungen und Widerstand beschäftigt sich das Theater an der Glocksee im „Salon Nr. 14“ am 31. März. Von 19.30 bis 21 Uhr gibt es ein moderiertes Gespräch mit Theaterleuten und Gästen mit und über mutige Frauen und Männer, die sich aktuell auf der Welt für Demokratie und Gerechtigkeit einsetzen, oder die in ihren Heimatländern gegen das herrschende Regime aufbegehrt haben.

Der Salon öffnet um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Die Performance kommt ganz ohne Sprache aus, sie ist sehr meditativ und assoziativ. Das Ensemble aus den Niederlanden präsentiert ein Format, das hierzulande neu und ungewohnt ist. Das ist spannend und auch neu für das Publikum.“ Seit einigen Jahren besucht das Team vom Theater an der Glocksee regelmäßig das niederländische Theaterfestival „Oerol“ auf der Insel Terschelling – eine interdisziplinäre Ideenbörse. Hier treffen sich freie Ensembles wie die ZWERMERS und zeigen eigene, oft eigenwillige Formate. „Wir in Deutschland konzentrieren uns eher auf narrative Formate, das ist in unseren Nachbarländern anders. Diese offenen, performativen Produktionen inspirieren uns für unsere Arbeit“, betont Kußmann. Schon Ende vergangenen Jahres waren die ZWERMERS im Theater an der Glocksee zu Gast, dabei ging es um Pflanzengesänge und Metamorphosen. „Das war eine tolle Begegnung.“

Diesmal steht die Kleiderordnung auf dem Prüfstand: Eine abgetragene Jeansjacke oder ein enges Glitzerkleid? Wer wollen wir sein, wer müssen wir sein? „Das Performerduo auf der Bühne wechselt fast im Sekundentakt die Kleidung, das Paar spielt mit geschlechtsspezifischen Attributen und triggert dabei die Phantasie“, schwärmt Lena Kußmann. Die ZWERMERS Performance Gesellschaft mit insgesamt vier Akteurinnen und Akteuren, darunter einem Livemusiker, setzt sich mit Geschlecht, Identität und Normen auseinander – im Spannungsfeld zwischen Physical Dance Theatre, Kostümdesign und Installationskunst. 

Dz
Am 13. und 14. März, 20 Uhr, im Theater an der Glocksee. Karten unter www.theater-an-der-glocksee.de

Wieder auf dem Spielplan: „Hannah und der Punk oder Wie geht Freiheit?“ am 21. März, 20 Uhr.

Spielzeit März 2020 - Szene - Szene-Ticker

Weitere Termine

27.02.2020
Spielzeit März 2020 - Szene - Der Sound der Tropfen

Das Theater in der List zeigt Shower von Matthias Kaul und der Theaterwerkstatt Pilkentafel.

27.02.2020

Vom 15. Mai bis 1. Juni präsentieren die elften Kunstfestspiele Herrenhausen ein buntes Programm.

27.02.2020