Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Magische Welten
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Magische Welten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Neue Klangerlebnisse: Die Operninstallation „Eight“ im Ehrenhof. Quelle: Michel van der Aa
Anzeige

Fünf neue Produktionen sind während der Kunstfestspiele Herrenhausen zu sehen, die wegen der Corona-Pandemie vom Mai in den Herbst verlegt worden sind. Auch zwei Ensembles aus der freien Szene Niedersachsens sind diesmal vertreten,  das hannoversche Theater an der Glocksee zeigt die Performance „No Border Plants“ und die Gruppe KrügerXweiss aus Braunschweig präsentiert die Uraufführung ihres Projekts „Vor dem Sturm“. Bis auf wenige Ausnahmen kann das geplante Programm gezeigt werden. Dazu gehört auch die Operninstallation „Eight“ des niederländischen Komponisten und Regisseurs Michel van der Aa im Ehrenhof am Schloss Herrenhausen. Im Viertelstundentakt werden die Besucherinnen und Besucher, ausgestattet mit VR-Brille und Kopfhörer, einzeln durch einen dunklen Raum geführt. Dort tauchen sie in unterschiedliche fantastische Szenarien ein, hören Gesänge und Geschichten und lauschen der Stille: Eine Fusion aus Musiktheater, Virtual Reality und bildender Kunst – und damit eine vollkommen neue Erfahrung (täglich von 12 bis 19 Uhr).

Wer sich noch an die schrägen Tuben-Dosen-Performances des britischen Theaterkollektivs Forced Entertainment und die „Complete Works: Table Top Shake­speare“ im vergangenen Jahr erinnert, kann diesmal eine „At-Home-Edition“ im Netz abrufen, die an Küchentischen in Sheffield, London und Berlin gedreht wurde. Zum Ausklang des Festivals (am 11. Oktober, 19.30 Uhr, Orangerie) gibt es mit „Roots“ von der britischen Theaterkompanie 1927 magisches Filmtheater für die ganze Familie – mit Märchenmotiven und höchst eigenwilligem Storytelling.

Anzeige

Dz

Weitere Informationen

Mehr unter www.kunstfestspiele.de. Karten im Künstlerhaus und online unter vorverkauf@vvk-kuenstlerhaus.info

Spielzeit Oktober 2020 - Szene - „Lebe! Lebe!“
Spielzeit Oktober 2020 - Kulturhauptstadt 2025 - „Das Miteinander wird gestärkt“
Spielzeit Oktober 2020 - Oper - Letzte Sinfonien