Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Opern-Ticker
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Opern-Ticker

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Carmen
Carmen online mit deutschen und englischen Audiodeskriptionen. Quelle: Sandra Then

+++ Carmen online mit deutschen und englischen Audiodeskriptionen: Die Staatsoper möchte auch blinden und sehbehinderten Menschen ermöglichen, die visuellen Bühnenvorgänge besser wahrzunehmen, und hat darum ihrem Onlinestream von „Carmen“ Audiodeskriptionen in deutscher und englischer Sprache hinzugefügt. Die Kommentierungen wurden von den Opernensemblemitgliedern Frank Schneiders und Richard Walshe in ihrer jeweiligen Muttersprache eingesprochen. Die deutsche Version ist bis zum 10. Mai online auf www.staatsoper-hannover.de abrufbar, in englischer Sprache auf www.youtube.com/operavision.
+++ Herzlichen Glückwunsch, James Hendry! Der Erste Kapellmeister der Staatsoper Hannover erhält dieses Jahr zusammen mit elf weiteren ehemaligen Studierenden des britischen Royal Northern College of Music eine Auszeichnung für seinen außerordentlichen Karrierestart sowie sein ungewöhnliches musikalisches Talent und Engagement. Am Pult in Hannover steht James Hendry in der Wiederaufnahme von Donizettis „L’Elisir d‘amore“.
+++ Mit Bus und Bahn weiterhin bequem und umweltfreundlich in die Oper und ins Schauspiel: Die Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH und die Großraum-Verkehr Hannover GmbH haben die bewährte Kombiticket-Vereinbarung bis ins Jahr 2025 verlängert. Sämtliche vom Staatstheater ausgegebene Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag ab drei Stunden vor der Vorstellung als Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten GVH-Tarifgebiet.

James Newby Quelle: Clemens Heidrich

+++ Bei der renommierten Plattenfirma BIS ist das Debutalbum von James Newby erschienen: „I Wonder as I Wander". Begleitet von Joseph Middleton am Klavier singt er Lieder von Beethoven, Britten, Schubert und Mahler. Dass er auch Belcanto kann, beweist der britische Bariton im April in „L’Elisir d’amore“.
+++ Staatsoper meets Kunstverein: Auch in ihrer 89. Ausgabe richtet die Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover vom 4. September bis 31. Oktober ihren Fokus auf die lokale Kunstszene in Niedersachsen und Bremen. Bis zum 11. April können Bewerbungen eingereicht werden, sie werden von einer regional und überregional besetzten Jury gesichtet. Neben den Ausstellungsräumen des Kunstvereins stehen in diesem Jahr erstmals unterschiedliche Projekt- und Kunsträume für die Realisierung ortsspezifischer Konzepte zur Verfügung. Mit dabei: Die Staatsoper Hannover! Weitere Informationen: https://bewerbung.kunstverein-hannover.de/.

Spielzeit Februar 2021 - Szene - Sprechstunde
Spielzeit Februar 2021 - Nachgefragt