Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Szene-Ticker
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Szene-Ticker

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Like Fiction
Like Fiction Quelle: Jubal Battisti

+++ Outdoor-Theater in Zeiten von Corona: Für ihre mehrteilige Theaterperformance „Plantkingdom. Fremde Welten” wurde das Theater an der Glocksee mit dem Pro-visio-Preis der Stiftung Kulturregion Hannover ausgezeichnet. Gelobt wird „die Verquickung von digitalen und analogen Möglichkeiten“ in Verbindung mit „einem klugen Blick tief in die Pflanzenwelt hinein“. Auch die Produktion „Auf der Suche nach Stille“ wurde ausgezeichnet. Derzeit digital und live aus dem Theater an der Glocksee: Jack in the Box von und mit Jonas Vietzke. Wieder am 9. und 10. April um 20.30 Uhr. Anmeldung unter www.theater-an-der-glocksee.de.

+++ Zu einem sozialkritischen Hörspaziergang lädt die Frl. Wunder AG unter dem Motto Schon wieder: Wohlfahren ein. Es geht um Fragen der Gerechtigkeit bei wachsender Ungleichheit in der Gesellschaft. Unter der Pandemie steigt das Armutsrisiko. Das Performerkollektiv erforscht den Umgang mit Armut und Reichtum in Hannover und lädt zu einer „Social-Fiction-Zeitreise“. Der Weg führt vom Bahnhof durch die Altstadt bis zur Oper. Allein mit Kopfhörern oder in Begleitung. Start ist am 25. April, 15 Uhr, am Ernst-August-Platz. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss ist der Audiowalk bis 30. September verfügbar unter www.fraeuleinwunderag.net.

+++ Der Double-Bill-Abend Like Fiction mit Choreografien von Anila Mazhari und Jessica van Rüschen mit dem Ensemble Of Curious Nature (die spielzeit berichtete) feiert zunächst digitale Premiere. Am 16. April um 20 Uhr unter dringeblieben.de/videos/like-fiction-1.

+++ Gegen den Corona-Blues: Talk und Show bei Desimo mit Matthias Brodowy und Gästen gibt es wieder am 20. April, 20.15 Uhr, im Apollokino. Und zuvor, am 13. April, präsentiert der hannoversche Kabarettist Texte aus seinen Büchern und bislang unveröffentlichte Geschichten. Der Abend: Mein Sieb ist ein Gedächtnis – Matthias Brodowy beginnt um 20.15 Uhr. Karten unter www.spezialclub-livestream.de.

+++ Um die mobilisierende Kraft der Kunst in Zeiten des Stillstands dreht sich die Tanzperformance der Choreografin Monica García Vicente. Immobilità fragt nach den Auswirkungen der Beweglichkeit und Unbeweglichkeit in unserer Gesellschaft. Ein Crossover mit Video- und Farbinstallationen, Texten und Musikfragmenten. Streaming-Premiere ist am 29. April, 19.30 Uhr. Infos zum Live-Stream unter www.pavillon-hannover.de.

Spielzeit Februar 2021 - Szene - Sprechstunde
Spielzeit Februar 2021 - Nachgefragt