Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Szene-Ticker
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Szene-Ticker

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Marlene Dietrich Abend im Theatersaal Langenhagen Quelle: Tim Muell

+++ Was ist real und wo beginnt die Illusion? Gibt es überhaupt eine Grenze – etwa zwischen einem Menschen und einer Puppe? Im zweiten Teil der Performance -Reihe „Human Form“ begibt sich die Tänzerin Minako Seki in ein Geflecht aus Projektionen und Reflexionen in den Grenzbereichen des Menschlichen. Human Form- II Puppets ist ab 5.November wieder in der Eisfabrik zu sehen – in einer überarbeiteten Neufassung. Karten unter www.freies-theater-hannover.de.

+++ Ein Junge lebt mit seiner Großmutter einsam in einer Hütte im Wald: Als seine Oma stirbt, bleibt er dort allein zurück und muss verschiedene Prüfungen bestehen. In der Vorweihnachtszeit wird im Theater in der List das schwedische Märchen Das kleine wilde Tier in der Bearbeitung von Willi Schlüter für Kinder ab fünf Jahren gezeigt. Premiere ist am 22. November, 16 Uhr, in der Spichernstraße 13. Karten unter info@theater-in-der-list.de.

Anzeige

+++ Im Brustton der Überzeugung erzählt Marlene Dietrich die wildesten Geschichten über ihre Liebhaber und Liebhaberinnen, lästert über weibliche Konkurrenz und lässt deutlich durchblicken, was sie von Adolf Hitler und seinem Regime hält. Und immer wieder kehren die Erinnerungen an die guten alten Zeiten zurück … Das Theater für Niedersachsen (TfN)  ist am 18. November mit The Kraut – Ein Marlene Dietrich Abend im Theatersaal Langenhagen zu Gast. Regie führt TfN-Intendant Oliver Graf. Mit Silke Dubilier (Bild) in der Titelrolle und Andreas Unsicker als Pianist Bernhard Hall. Infos und Karten unter www.tfn-online.de.

+++ Auch wenn es  wegen Corona weniger Plätze gibt als sonst: Dennis Bohnecke und sein Team vom GOP freuen sich auf das neue Kindermusical Der Zauberer von Oz, das vom 6. November bis 10. Januar im GOP an der Georgstraße über die Bühne geht. Ein Sturm weht Dorothy in das magische Land Oz. Zu gern möchte sie wieder nach Hause, doch helfen kann ihr offenbar nur der Zauberer von Oz. Auf ihrer Reise trifft sie einige wundersame Freunde. Regisseur Knut Gminder  und der Musiker Jens Eckhoff setzen den Kinderbuchklassiker von Lyman Frank Baum in Szene. Karten unter www.variete.de.

+++ In der Reihe „Nanuk“ für Kinder ab vier Jahren zeigt das Figurentheater Neumond die Geschichte von Antonio und Pino am 1. November, 11 Uhr, in der Eisfabrik. Antonio lebt allein in einem kleinen Haus mit Garten, er träumt schon lange von einem eigenen Zirkus. Seit Kurzem lebt der kleine Pino mit seinen Eltern in der Nachbarschaft. Weil die Eltern wenig Zeit für ihn haben, bastelt sich Pino ein Hundekostüm und trifft am Gartenzaun Antonio. Gemeinsam gehen sie auf Entdeckungstour. Einen Abend für Erwachsene zeigt das Figurentheater Marmelock am 27. und 28. November (20 Uhr)  in der Eisfabrik: Gespielt wird Hotel zu den zwei Welten nach Eric-Emmanuel Schmitt – ein Stück über die Freiheiten des Lebens, das Mysterium des Todes und die Gelassenheit, das Unausweichliche zu akzeptieren. Karten unter www.commedia-futura.de.

+++ Sascha Korf ist wieder da. Am 20. November 20. 30 Uhr tritt der beliebte Comedian mit seinem neuen Programm „...denn er weiß nicht, was er tut“ im Theater im Pavillon auf – für 200 Gäste nach den geltenden Abstandsregeln. Der Kabarettist ist auf der Suche nach dem Glück – und erprobt für sein Publikum die verrücktesten Dinge. Ebenfalls zu Gast im Pavillon: Der Magier Wolfgang Moser mit mit seiner Zaubershow Fingierte Wunder. Und am 30. November, 20.30 erforscht Mentalmagier DESIMO dort auf unterhaltsame Weise die unterschiedlichen Facetten der Manipulation. Karten unter www.pavillon-hannover.de.

Spielzeit November 2020 - Szene - Luftsprünge mit Beethoven
29.10.2020