Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Wieder Live!
Anzeigen & Märkte Themenwelten Spielzeit

Wieder Live!

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 02.06.2021
Karin Dzionara
Karin Dzionara Quelle: Nick Neufeld

Endlich wieder Begegnungen, endlich wieder Theater live und vor Ort! Unter freiem Himmel im Theaterhof und an anderen Orten der Stadt. In der Oper, im Schauspielhaus, auf den Bühnen in den Stadtteilen, überall dort, wo es die Abstands- und Hygieneregeln erlauben. Hannover atmet auf. Die spielzeit stellt Ihnen vor, was vor der Sommerpause über die Bühnen geht, analog und digital.

In diesem Jahr wird das Festival Theaterformen wieder in Hannover veranstaltet, zu Gast sind internationale Künstlerinnen und Künstler. Unter der Leitung von Anna Mülter stehen Visionen von einer klimagerechten und barrierefreien Zukunft im Zentrum. Auch die Stadt soll zur Bühne werden, um Raum zu geben für künstlerische Interventionen.

Um Emanzipation, Machtgier und Umweltzerstörung geht es in Ella Hicksons Theaterstück „Öl der Erde“, das 2017 in London uraufgeführt wurde und jetzt im Schauspielhaus Premiere feiert. Ein Familiendrama, das ins 19. Jahrhundert zurückreicht und dessen Folgen bis heute spürbar bleiben. Welche Spuren hinterlässt das „schwarze Gold“?    

Im Opernhaus hinterfragt Regisseur Martin G. Berger die gängigen Vorstellungen von Liebe und Treue in Mozarts Opernklassiker „Così fan tutte“. Welche Rollenmuster und Beziehungsmodelle kommen dabei zum Ausdruck? Hier wetten junge Paare in fröhlicher Runde, wie es tatsächlich aussieht mit der Treue. Diese Opernpremiere kann wieder live stattfinden. Aber auch im Netz geht es weiter. Unter dem Motto „All you can dance“ zeigen die Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts zum Ausklang der Saison eigene Choreografien. Und beim Nachwuchswettbewerb „choreography 35“, den die Ballettgesellschaft Hannover veranstaltet, präsentieren junge Choreografinnen und Choreografen ihre Arbeiten ebenfalls digital. Es wird getanzt, gesungen und gespielt. Draußen oder drinnen. Im Stream und offline. Theater kennt keine Grenzen.

Einen heiteren spielzeit-Sommer wünscht

Karin Dzionara