Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bothfeld Toter in Bothfelder Waldstück entdeckt
Hannover Aus den Stadtteilen Bothfeld Toter in Bothfelder Waldstück entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 07.11.2017
Symbolbild. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Eine Spaziergängerin hatte den leblosen Körper am Montag nahe des Stadtfriedhofs an der Burgwedeler Straße bemerkt. „Sie ging um 17 Uhr im gegenüberliegenden Waldstück mit dem Hund Gassi“, sagt Polizeisprecherin Kathrin Pfeiffer. Die Todesursache des Mannes ist unklar. „Es liegen aber momentan keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor“, sagte Pfeiffer.

Die Identität des Mannes ist unklar. Er war etwa 65 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, schlank bis hager und zahnlos. Zudem hatte der Tote weißes, etwas längeres Haar und einen Vollbart. Am linken Unterarm befindet sich eine Tätowierung mit drei Punkten und auf dem rechten Handrücken ein Tattoo mit Buchstaben - vermutlich „ZE“. Der Mann trug ein blaues T-Shirt, ein schwarzes Hemd, einen schwarzen Strickpullover und blaue Jeans. Am rechten kleinen Finger befand sich ein mit Steinen besetzter Ring. Hinweise werden unter Telefon (05 11) 109 55 55 erbeten.

Anzeige

Erst am Sonntagmorgen war im Messebahnhof Laatzen ein Toter gefunden worden. Wie der obdachlose Robert G. (43) aus Polen ums Leben kam, ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Fotostrecke Laatzen: Leiche am Messebahnhof Laatzen gefunden

Von Peer Hellerling