Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Limmer Neue Wohngebiete sind in kürzester Zeit vergeben
Hannover Aus den Stadtteilen Limmer Neue Wohngebiete sind in kürzester Zeit vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 09.02.2017
Limmer wächst: Das neue Wohnquartier neben der zukünftigen Wasserstadt füllt sich allmählich mit Bewohnern.
Limmer wächst: Das neue Wohnquartier neben der zukünftigen Wasserstadt füllt sich allmählich mit Bewohnern. Quelle: Christian Link
Anzeige
Hannover

Insgesamt 20 Klinkerbauten mit Flachdach und großen Fenstern hat der Spar- und Bauverein in den vergangenen anderthalb Jahren auf der ehemalige Pferdewiese bauen lassen. Das neue Wohnquartier harmoniert zwar optisch weder mit den fast schon dörflichen Strukturen im Westen noch mit dem relativ junge Viertel im Norden, das ebenfalls dem Spar- und Bauverein gehört, - doch den zukünftigen Bewohnern ist das sichtlich egal.

Nach Angaben des Spar- und Bauvereins sind fast alle 46 Wohngelegenheiten im neuen Quartier zwischen Sackmannstraße und Stockhardtweg schon vermietet. Dabei handelt es sich um 13 Reihenhäuser und sieben Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 33 Wohnungen. Die Mietpreise pro Quadratmeter liegen zwischen 7 Euro (Sozialwohnungen) und rund 10 Euro. Schickes Design, Balkon und geringer Energieverbrauch (60 Kilowattstunden pro Quadratmeter) inklusive.

Sinnbild für das neue Limmer

Das Nikolai-Quartier steht damit geradezu sinnbildlich für das neue Limmer, das sich immer mehr dem Trendstadtteil Linden angleicht. Außerdem gibt der Neubau einen weiteren Vorgeschmack auf die Wasserstadt, die bald schon auf der anderen Straßenseite des Stockhardtwegs in die Höhe wachsen wird.

Dass sich das ehemalige Sanierungsgebiet bereits stark im Aufwind befindet, hatte aber auch schon das neue Reihenhausquartier Auengarten zwischen Brunnenstraße und Stichkanal bewiesen. Die Wohnungsbaugesellschaft Meravis hatte hier eine hochwertige Reihenhaussiedlung aus dem Boden gestampft. Die Eigentumswohnungen, die immer etwa 2800 Euro pro Quadratmeter gekostet haben, waren schon weit vor dem Bauende vergriffen.

Von Christian Link

Juliane Kaune 29.12.2016
28.12.2016