Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Café "Fräulein Schlicht" öffnet in Linden
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Café "Fräulein Schlicht" öffnet in Linden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.03.2017
Neustart: Johanna Schlicht will in ihrem Café in der Davenstedter Straße möglichst oft auch hinter der Theke stehen. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Schlicht trifft es wohl nicht ganz. Nicht pompös oder schrill, aber eben auch nicht wirklich schlicht. Eher gemütlich ist das Café Fräulein Schlicht, das jetzt an der Davenstedter Straße eröffnet hat. Die Möbel in dem hellen Raum sind zusammengewürfelt - weiße Hocker vom Vorgänger, ein braun gestreifter Tisch aus den Sechzigern, ein altes Klavier und eine stilechte Schreibmaschine, die im Gegensatz zu dem Klavier aber wohl nur zur Dekoration dient. Mit dem eigenen Café hat sich die 29-jährige Johanna Schlicht einen Kindheitstraum erfüllt - am Freitag feierte sie die Eröffnung.

An der Davenstedter Straße 27 gibt es wieder ein Café. Das "Fräulein Schlicht" setzt auf Gemütlichkeit und Persönlichkeit.

„Ich wollte schon mit 17 einen eigenen Laden aufmachen“, sagt sie. Aber auf Papas Wunsch studierte sie erst Medienrecht in Osnabrück und Köln, arbeitete dann in Salzburg. Nach sechs Jahren kam sie zurück nach Hannover - und will nicht mehr weg.

Anzeige

„Gerade Linden ist ein toller Ort“, sagt Johanna Schlicht. Besonders gefallen ihr die vielen Bars, Kneipen und Cafés. „Ich mag inhabergeführte Läden - da spürt man das Persönliche und dass jemand dahintersteht.“ Dieses Gefühl sollen die Gäste auch im Fräulein Schlicht haben. Darum will die Inhaberin oft hinter der Theke stehen; in der Küche gibt es zwei Köche, vier Kellner komplettieren das Team. Auf der Speisekarte soll besonders Saisonales und Gesundes stehen: Müsli zum Selbstzusammenstellen, Suppen, Kuchen, Brötchen, Smoothies. Für die neue Kaffeemaschine hat das Team schon eine Barista-Schulung absolviert.

In den Räumen an der Davenstedter Straße 27 haben schon viele Läden ihr Glück versucht - von Herrn Schmidt über Niño bis zur Kaffeepause. Angst, dass das Projekt scheitern könnte? Fehlanzeige. „Ich habe das ja schon so lange geplant“, sagt Johanna Schlicht. Ganz schlicht und einfach.

Von Johanna Stein