Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden 51 von 54 SPD-Plakate in Linden zerstört
Hannover Aus den Stadtteilen Linden 51 von 54 SPD-Plakate in Linden zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 26.07.2017
Von Frank Winternheimer
Quelle: dpa
Hannover

„51 von 54 Plakaten wurden zerrissen“, sagt der Ortsvereinsvorsitzende Philipp Schmalstieg. „Das ist ein absolut antidemokratisches Verhalten - ich bin schockiert.“ Schmalstieg hat nun Strafanzeige gegen unbekannt gestellt.

Am Montag hatten er und mehrere Helfer die Plakate mit dem Konterfei von SPD-Kandidatin Yasmin Fahimi und Parteichef Martin Schulz aufgehängt. Tags darauf war von den meisten der Aufstelltafeln am Boden das Papier abgerissen worden. Kleinere Plakatträger, die in etwa 2,50 Metern Höhe an Straßenmasten und Laternen befestigt waren, hatten die Unbekannten weitgehend entfernt.

Schmalstieg glaubt, dass dies alles in der Nacht zu Dienstag passiert sein muss. „Das war eine konzertierte Aktion“, sagt er. Davon werde sich die SPD aber nicht beirren lassen, stellt er klar: „Wir hängen alle Plakate wieder auf. Wenn es sein muss, auch noch ein weiteres Mal.“ jk

Regelmäßig beschweren sich Kleingärtner am Fösseweg über herabfallende Pappel-Äste. Diese seien so groß, dass für vorbeigehende Menschen Lebensgefahr bestehe, sagt eine Kleingärtnerin. Die Stadt sagt,  sie dürfe die Bäume nicht entfernen. Eine Aussage, mit der sich die Betroffenen nicht zufrieden geben wollen.

24.07.2017

Eine gute Stunde war am späten Freitagabend ein kreisender Hubschrauber über der Nordstadt, Calenberger Neustadt und Linden zu hören. Der Grund: Am Ufer der Leine feierten rund 200 Teilnehmer eine nicht angemeldete Goa-Party. Die Polizei löste die Veranstaltung auf.

22.07.2017

Zukunftsvisionen für das Freizeitheim Linden haben Studenten der Leibniz-Universität entworfen: Sie wollen den Komplex zu einem Treffpunkt mit vielfältigen Sportangeboten machen. Und auch ein neues Schwimmbad ist angedacht.

Juliane Kaune 13.07.2017