Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Schüler-Flashmob wirbt für mehr Umweltbewusstsein
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Schüler-Flashmob wirbt für mehr Umweltbewusstsein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 14.10.2017
Von Juliane Kaune
Schüler demonstrieren mit Zahlen- und Buchstabenkarten, wie viel Wasser für die Herstellung von Produkten benötigt wird. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Ein Zahlenspiel, das Aufmerksamkeit erregen soll: „1 T-Shirt = 2000 Liter“ steht auf dem großen Banner, das Neuntklässler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Linden auf dem Lindener Marktplatz ausgebreitet haben. Damit beziffern sie den Wasserverbrauch, der für die Herstellung eines der beliebten Kleidungsstücke benötigt wird - um für mehr Umweltbewusstsein zu werben. Mit ihrem sogenannten Flashmob wollen die mit weißen T-Shirts bekleideten Schüler auf die Wasserknappheit und -verschwendung weltweit aufmerksam machen.

Vier Schulen bundesweit vernetzt

Die Aktion war Teil des Projekts River Links - 4x4 Flussverbindungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und der C&A-Foundation. Seit September 2016 sind vier Schulen im Bundesgebiet miteinander vernetzt. Sie tauschen ihre Erfahrungen in Unterrichtsprojekten zum Thema Nachhaltigkeit aus und beschäftigen sich mit Produkten des täglichen Lebens, für deren Herstellung viel Wasser verbraucht wird. Außer der IGS Linden beteiligen sich Schulen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Thüringen.

Anzeige

„Die Jugendlichen lernen, über den eigenen Tellerrand zu gucken. Die Verknüpfung des Themas Wasser mit Kleidung und Konsum bietet gute Möglichkeiten, um sie für nachhaltige Lebensweisen zu sensibilisieren und zum Handeln anzuregen“, sagt Astrid Hölzer, Projektmanagerin bei der Umwelthilfe.