Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List Einbrecher rasen mit Auto auf Polizisten zu
Hannover Aus den Stadtteilen List Einbrecher rasen mit Auto auf Polizisten zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 27.12.2016
Die Polizei sucht Zeugen nach einem Einbruch in der List. Quelle: Symbolbild (Archiv)
List

Anwohner hatten an Heiligabend die Polizei gerufen, nachdem ihnen verdächtige Geräusche aus einem Haus an der Brinckmannstraße aufgefallen waren. Als die Polizisten eintrafen, kletterte ein Einbrecher gerade über einen Zaun auf die Constantinstraße klettern. Dort stieg der Mann in einen grauen Alfa Romeo mit luxemburgischen Kennzeichen. Das Auto raste anschließend auf die Beamten zu. Diese retteten sich durch einen Sprung zur Seite. Der Wagen fuhr in Richtung Spannhagenstraße davon.

Wie viele Personen in dem Auto saßen, ist unklar. Das Auto wurde später an der Grethe-Jürgens-Straße verlassen aufgefunden und sichergestellt. Was der Einbrecher in dem Zweifamilienhaus erbeutete, steht noch nicht fest.

Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er hat dunkles, längeres und leicht gelocktes Haar. Er war dunkel gekleidet. Die Polizeiinspektion Ost nimmt unter der Rufnummer 0511 109-2717 Zeugenhinweise entgegen.

man

List Täter flüchtet auf auf dem Fahrrad - Copyshop-Besitzer überrascht Einbrecher

Leichte Verletzungen hat sich Heiligabend der Inhaber eines Copyshops zugezogen, als er einen Einbrecher in seinem Laden in der List erwischte. Doch dem Täter gelang die Flucht und er konnte auf einem Fahrrad entkommen. Nun hofft die Polizei auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung. 

26.12.2016

Die von der Stadt neu angeschafften und an öffentlichen Plätzen installierten Pfandringe für Flaschensammler, die nicht mehr Mülleimer um Mülleimer durchwühlen sollen, sorgen in der List für Probleme. Einen Tag, nachdem der Behälter am Lister Platz montiert worden war, gab es bereits den ersten handfesten Streit.

Tobias Morchner 23.12.2016

Autofahrer in der List und in der Oststadt sind derzeit in Sorge um ihre Fahrzeuge. Im Dezember sind an zwei Tagen insgesamt 35 Wagen mutwillig demoliert worden. Einem Geschäftsmann reichte es jetzt. Er setzte eine Belohnung von 750 Euro für Hinweise auf den oder die Täter aus.

Tobias Morchner 23.12.2016