Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Misburg Bäume auf Deurag-Nerag-Gelände gefällt
Hannover Aus den Stadtteilen Misburg Bäume auf Deurag-Nerag-Gelände gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 13.03.2019
Die gefällten Bäume befinden sich an der Thönser Straße. Quelle: Bernd Haase
Anzeige
Misburg

Weil auf dem Deurag-Nerag-Gelände etwa zwei Dutzend Bäume gefällt worden sind, haben sich Anwohner mit kritischen Fragen im Bezirksrat zu Wort gemeldet. Nach ihren Angaben sind die Bäume mit einem Stammumfang zwischen 1,20 und 2,50 Metern kerngesund gewesen. Die Fläche diene als Habitat für Rehe, Wildschweine und Greifvögel. Ihr Argwohn: Der heutige Besitzer der eingezäunten Industriebrache, Exxon Mobile, werde als amerikanisches Unternehmen nicht mit der hannoverschen Baumschutzsatzung behelligt.

Dem widerspricht die Stadt. Sie stellt den Zustand der Bäume etwas anders da: Es handele sich überwiegend um alte Weiden und Pappeln, die von innen hohl gewesen seien und Totholz in den Kronen trugen. Da sie am Waldrand standen, habe man sie aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht fällen lassen müssen. Das Abholzen sei beantragt und genehmigt.

Anzeige

Stadtsprecher Dennis Dix erläutert, dass weite Teile des Geländes mittlerweile als Wald eingestuft sind, was zur Folge hat, dass die Baumschutzsatzung nicht gilt. Für die gefällten Bäume treffe dies aber nicht zu. Die Stadt habe Ersatzpflanzungen angeordnet.

Von Bernd Haase

Anzeige