Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte Historische Grabanlagen bekommen Paten
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte Historische Grabanlagen bekommen Paten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 15.12.2011
Vier Graeber auf dem Gartenfriedhof haben neue Paten bekommen.
Vier Graeber auf dem Gartenfriedhof haben neue Paten bekommen. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Mitte

Mit einem kleinen Festakt haben am Wochenende zahlreiche Hannoveraner die neuen Patenschaften für Gräber auf dem Gartenfriedhof an der Marienstraße gefeiert. Nachdem die Stiftung Ahlers / Kestner „Pro Arte“ des Textilfabrikanten Jan Ahlers bereits im September die Patenschaft für das Grab der Familie Kestner übernommen hatte, kümmern sich nun zwei Privatpersonen und zwei Institutionen um vier weitere Grabanlagen.

Susanne Debus übernimmt die Patenschaft für das sogenannte „Menschenfressergrab“ des Hofzimmermeisters Andreas Jakob Lutz. Um die Grabstätte der Familie Hansing kümmert sich Daniel Gardemin. Die Henriettenstiftung wird Pate des Grabs des Architekten Heinrich Tramm. Das Kloster Loccum schließlich übernimmt die Patenschaft für die Grabanlage von Johann Christoph Salfeld (im Bild links). Damit hat die Initiative „Renaissance Gartenfriedhof“, die mit ihrem Engagement die große „Bedeutung des denkmalgeschützten Gartenfriedhofs wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken“ will, bereits fünf Patenschaften organisiert.

Conrad von Meding und Kristian Teetz

Mehr zum Thema

In ihrem Bemühen, dem Gartenfriedhof in der Marienstraße als Friedhofspark seine Würde zurückzugeben, ist die Initiative „Renaissance Gartenfriedhof“ ein großes Stück vorangekommen. In dieser Woche werden vier weitere Patenschaften für historische Grabanlagen übernommen.

05.12.2011

"Verantwortung als Bürgerschaft übernehmen": Bedeutende Grabstätten des Gartenfriedhofs am Südrand der Innenstadt bekommen Unterstützung. Die Bürgerinitiative "Renaissance Gartenfriedhof" will Patenschaften vom Familiengrab der Kestners und vom Grab Christian Philipp Ifflands übernehmen.

Conrad von Meding 16.07.2011

Gut 70 Besucher sind am Donnerstag in Hannover 
zur Erinnerungsstunde an das Tramm-Grab 
auf dem Gartenfriedhof zwischen Mitte und 
Südstadt gekommen – während daneben ein Kampfhund über die Gräber tobt.

Conrad von Meding 15.04.2011
Tobias Morchner 12.12.2011
08.12.2011