Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte Überfall in Hannover: Tatverdächtiger festgenommen
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte Überfall in Hannover: Tatverdächtiger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:37 14.12.2009
Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige

Der mutmaßliche Räuber wird noch am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt.

Ein 30-Jähriger ist am Sonntagmorgen an den Bahngleisen im Bereich der Ludwigstraße in Hannover festgenommen worden. Er soll zuvor einen 49-Jährigen auf dem Parkplatz an der Rundestraße überfallen haben und mit der Beute geflüchtet sein.

Anzeige

Das 49 Jahre alte Opfer hatte sich am Sonntagmorgen auf dem Parkplatz eines Hotels an der Rundestraße - am Kofferraum seines Autos - befunden, als ihm der Tatverdächtige plötzlich mit einer Hand die Augen zugehalten und ihm gleichzeitig einen spitzen Gegenstand an den Hals gedrückt hatte. Gleichzeitig forderte der mutmaßliche Räuber
unter verbalen Drohungen die Geldbörse und das Mobiltelefon des Opfers.

Nachdem der 49-Jährige die verlangten Wertsachen ausgehändigt hatte, flüchtete der Tatverdächtige in Richtung eines Parkhauses. Bei der Gebäudeunterführung an der Rundestraße (Höhe Ärztehaus) wurden zwei Männer auf den Flüchtenden aufmerksam und folgten ihm. Sie beobachteten beim Hinterherlaufen noch, dass dieser in Richtung Ludwigstraße gerannt und dann über einen Zaun zu den Bahngleisen geklettert war.

Auf dem Rückweg stießen die beiden Zeugen auf das Opfer. Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten nahmen den offensichtlich alkoholisierten 30-jährigen Tatverdächtigen wenig später an den Bahngleisen fest - das Handy des 49-Jährigen führte er mit sich. Das geraubte Portmonee hatte bereits einer der beiden Zeugen bei der Verfolgung in der Nähe des Zaunes gefunden und der Polizei übergeben. Der Tatverdächtige ist ohne festen Wohnsitz und wird am Sonntag noch einem Haftrichter vorgeführt.

mk

Tobias Morchner 02.12.2009
Anzeige