Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte Fahne weht auf der Waterloosäule
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte Fahne weht auf der Waterloosäule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 04.07.2014
Von Conrad von Meding
Quelle: Conrad von Meding
Anzeige
Hannover

Mitarbeiter im Behördenhaus am Südende des Waterlooplatzes haben die Fahne am Mittwochmorgen entdeckt. "Wir haben bei unserer Besprechung herzlich gelacht", sagt ein Beamter. Noch am Dienstagnachmittag sei die Konstruktion nicht auf der Säule zu sehen gewesen - wahrscheinlich handelt es sich um die Fahne, die zuvor tagelang an der Lavesallee zu Füßen der Säule gestanden hatte.

... auf einmal war eine Fahne auf der Waterloosäule - und musste aber umgehend entfernt werden.

Weil es in der luftigen Höhe derzeit ziemlich windig ist, war unklar, wie lange die Konstruktion halten würde. Das Landeskriminalamt (LKA) gab dem Verbleib des Fahne auf der Säule eine Chance - bis zum Ende der Fußball WM hätte sie laut der Behörde oben bleiben dürfen. Die Stadt jedoch sorgte für die Entfernung der fragil aber ordentlich mit Drähten und Sekundenkleber angebrachten Konstruktion: Sie war besorgt, dass die Fahne womöglich abfallen und Passanten verletzen könne.

Von der Aussichtsplattform in knapp 40 Meter Höhe aus ist die lange Stange durch den Siegerkranz der Viktoria-Figur und durch ihren angewinkelten Arm gesteckt worden; an der Stangenspitze prangt die Fahne mit dem Bundesadler. Die Plattform ist über eine 190-stufige Wendeltreppe im Inneren der Säule zu erreichen, der Zugang mit einer schweren Stahltür verschlossen.

 

Zuletzt war die Säule am Sonnabend für eine Aufstiegaktion geöffnet, die die HAZ, die Baudenkmalstiftung und die Stadt ermöglicht hatten. Möglicherweise ist das Bauwerk anschließend nicht richtig verschlossen worden.