Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord 32-jähriger Taxifahrer bei Unfall in Hannover schwer verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Nord 32-jähriger Taxifahrer bei Unfall in Hannover schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 10.11.2010
Der Taxifahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: Kris Finn (Archiv)

Ein 55 Jahre alter LKW-Fahrer war gegen 3.15 Uhr von der A2 an der Anschlussstelle Nordhafen abgefahren und wollte dann nach links in die Stelinger Straße in Richtung des Gewerbegebietes „Schwarze Heide" einbiegen, als er offensichtlich den vorfahrtsberechtigten von links kreuzenden 32-jährigen Taxifahrer übersah. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Nach Angaben der Polizei prallte das Taxi seitlich zwischen der Zugmaschine und dem Auflieger in den LKW und wurde dabei stark beschädigt.

Der Taxifahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von zirka 40.000 Euro. Die Stelinger Straße war bis 05.00 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

mk

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 44-Jähriger hat in Hannover-Stöcken mit zwei Kameras seine Nachbarin und deren zwölfjährige Tochter in deren Schlafzimmer gefilmt. Am Sonntagabend hatten die zwei die Kameras vor ihrem Fenster entdeckt.

09.11.2010

Großer Schritt: Die Kirchengemeinde Hainholz plant eine neue Kita und ein neues Gemeindehaus – und will dafür ein Grundstück verkaufen.

Bärbel Hilbig 06.11.2010

Eigentlich ist es unmöglich, graue Mäuse in bunte Paradiesvögel zu verwandeln. Das deutsch-französische Unternehmen „Creative Stadt“ versucht es trotzdem – und zwar erfolgreich. Illusionsbilder verschönern das Stadtbild. Auch der Bunker am Herrenhäuser Markt soll sein Grau zugunsten eines Illusionsbildes verlieren.

Kristian Teetz 05.11.2010