Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord 44-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Nord 44-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 07.10.2011
Bei einem Verkehrsunfall ist ein 44-Jähriger schwer verletzt worden. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Ein 44 Jahre alter Fußgänger ist am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ist der Mann in Höhe der Stadtbahnhaltestelle "Büttnerstraße" von einer BMW-Fahrerin angefahren worden.

Die 20-jährige Fahrerin des PKW war stadtauswärts auf der Vahrenwalder Straße unterwegs und bog in Höhe der Haltestelle an einer für sie grünen Ampel in die dortige Fußgängerfurt ab. Der 44-Jährige überquerte die Fahrbahn nach Polizeiangaben bei rot und lief dabei gegen den linken Kotflügel des BMW.

Der Mann kam dadurch zu Fall und zog sich eine Beinfraktur zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik.

sag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bislang ist es nur ein Verdacht, dem allerdings dringend nachgegangen werden muss. Die Bombenräumer der Polizei vermuten, dass im Landschaftsschutzgebiet westlich des Westschnellwegs in Stöcken eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt.

Tobias Morchner 08.10.2011

Auch nach dem Ende des Städtebauprogramms „Soziale Stadt“ wird das Quartier Vahrenheide-Ost weiterhin bis Ende 2012 unterstützt. Gefördert werden verschiedene Bauvorhaben wie die Wohngebiete im ehemaligen Klingenthal sowie Nachbarschaftsprojekte.

06.10.2011

Zur Zeit durchkreuzt der Fenkseweg noch das Gelände der IGS Büssingweg. Das soll sich bald ändern: Der Stadtbezirksrat hat für die Initative der IGS gestimmt, die den Fenskeweg schließen lassen will. Nun prüft die Stadt den Antrag.

06.10.2011